Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Regional 89. Ausstellung im Kunstkeller zeigt „Irreale Wirklichkeiten“ von Volkmar Fritzsche
Nachrichten Kultur Regional 89. Ausstellung im Kunstkeller zeigt „Irreale Wirklichkeiten“ von Volkmar Fritzsche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:22 30.08.2016
„Der Himmel hängt voller...“ Nicht nur durch das Dargestellte, auch durch den Titel des Bildes regt Volkmar Fritzsche zum Nachdenken an. Quelle: Volkmar Fritzsche
Anzeige
Dresden

„Irreale Wirklichkeit“: Das klingt auf den ersten Blick paradox und scheint ein Widerspruch in sich zu sein. Der Fotokünstler Volkmar Fritzsche versucht, diesen Gegensatz in seinen Bildern zum Ausdruck zu bringen. Durch die Verschmelzung fotografischer Wirklichkeiten möchte er den Betrachter zum Nachdenken anregen.

Interessierte können sich ab morgen mit den Werken des Künstlers auseinandersetzen. Bis zum 10. November sind sie Inhalt der 89. Ausstellung im Kunstkeller auf der Radeberger Straße 15 mit dem Titel „Irreale Wirklichkeiten“. Die Schau wird immer dienstags von 15 bis 21.30 Uhr sowie mittwochs und donnerstags zwischen 16.30 und 18.30 Uhr geöffnet sein. Auch eine Besichtigung nach telefonsicher Absprache mit Volkmar Fritzsche ist möglich.

Das Besondere: Die Personen auf Fritzsches Fotos sind dabei nackt. So möchte der Fotograf sowohl Ausgeliefertsein, aber auch Selbstbewusstsein und Verlockung ausdrücken. Seine Bilder können grotesk und mysteriös, aber auch unernst und sogar satirisch wirken.

Heute findet ab 20 Uhr eine Vernissage mit Worten von Kristin Rudloff sowie einer Bild-Performance zur multiplen Fotografie statt.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die beiden Hegenbarth-Künstlerstipendiaten des Jahres 2014 sind vorgestellt, deren vielversprechende Portfolios sich aus über 40 Bewerbungen hervorgetan hatten.

25.06.2018

Am morgigen Sonntag wird sie 85 Jahre, trotzdem strahlt Ursula Rzodeczko mit jugendlich wirkendem Gesicht, als sie über ihr Künstlerleben spricht. Es gibt noch Reibungen, die sie jung erhalten.

19.06.2018

Wer vor sieben Jahren daran gedacht hätte, dass in der so frisch wie mutig gestarteten Veranstaltungsreihe Feature-Ring einmal das 50. Konzert ausgerichtet werden würde, wäre vermutlich ungläubig belächelt worden.

09.02.2018
Anzeige