Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+
20 000 Zuschauer besuchten tjg.-Weihnachtsvorstellungen

Theater 20 000 Zuschauer besuchten tjg.-Weihnachtsvorstellungen

Das tjg.theater junge generation hat seine Weihnachtssaison ausgewertet. Insgesamt verzeichnet das tjg. über 20 000 Besucher.

Voriger Artikel
Jüdischer Songcontest kommt zum ersten Mal nach Dresden
Nächster Artikel
Staatskapelle stellt beim Kammerabend in Dresden den Komponisten Mark Andre vor

Das tjg.theater junge generation hat seit Dezember 2016 seinen Sitz im Kraftwerk Mitte.

Quelle: werbeplan

Dresden. Mit großem Publikumszuspruch hat das tjg. theater junge generation seine erste richtige Weihnachtssaison am neuen Standort im Kraftwerk Mitte absolviert. Zwischen 25. November und 31.Dezember besuchten circa 20 000 Zuschauer 85 Vorstellungen von „Rico, Oskar und das Vomhimmelhoch“ (Uraufführung, von Andreas Steinhöfel, in einer Fassung von Felicitas Loewe, Große Bühne), „Wenn Fuchs und Hase sich Gute Nacht sagen“ (von Katrin Schärer, in einer Fassung von Frank Alexander Engel, Kleine Bühne) und „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“ (von Hannes Hüttner, in einer Fassung von Ania Michaelis und Jule Kracht, Kleine Bühne). Letzteres feierte zwischen den Jahren aufgrund der ungebrochen starken Nachfrage seine mittlerweile 150. Vorstellung. Die Zahlen entsprechen einer Auslastung von 95 Prozent.

Sowohl „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“ als auch „Wenn Fuchs und Hase sich Gute Nacht sagen“ werden gleichermaßen außerhalb des Weihnachtspielplans im tjg. zu sehen sein. Die Fans von Rico und Oskar dürfen sich derweil auf eine Wiederkehr der Weihnachtsinszenierung im kommenden Advent freuen.

Von aml

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr