Volltextsuche über das Angebot:

-5 ° / -12 ° wolkig

Navigation:
Google+
Regional
Ex-Polarkreis-18-Sänger
Felix Räuber (l.) mit Nick Baumann bei der Premiere seines Musikvideos zur EP „Wall“ im Thalia-Kino.

„Cinematic Pop“ nennt Felix Räuber seinen neuen Musikstil – und was das bedeutet, zeigte er in einer kleinen Live-Session vor den vollen Rängen des Thalia-Kinos. Mit Laptop und zwei Keyboards mischte der Musiker elektronische Sounds und rhythmische Melodien, unterlegt mit orchestralen Arrangements. Auch singen kann er noch.

mehr
Stadtteilprojekt „Musaik“
Stadtteilprojekt Musaik

Einige Anwohner sind unzufrieden mit dem schlechten Ruf und der Unterschätzung von Prohlis – Die Stadtteilprojekte „Zu Hause in Prohlis“ und „Musaik“ sollen das Image verbessern und die Kultur in der Platte bereichern.

mehr
Der gute Mensch von Sezuan
Schauspielerin Betty Freudenberg als Shen Te/ Shui Ta

Morgen feiert „Der gute Mensch von Sezuan“ im Staatsschauspiel Dresden seine ausverkaufte Premiere. Im Interview verrät Jungregisseurin Nora Schlocker, welche Menschen sie auf ihrem Werdegang inspiriert haben und warum sie zunächst nicht von einer Brecht-Inszenierung begeistert war.

mehr
Autorin Romy Fölck
Romy Fölck

Romy Fölck hat bereits drei erfolgreiche Dresden-Krimis publiziert. Ihr neuestes Werk dreht sich um ein Dorf voller Geheimnisse und Intrigen. Während ein 30 Jahre alter Mordfall immer noch nicht aufgeklärt ist, häufen sich in Deichbrand die nächsten rätselhaften Ereignisse. Fesselnd schreibt die Autorin dabei über die Ermittler Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn, die verzweifelt den Wolf im Schafspelz suchen.

mehr
„New Creations“ von Jacopo Godani
Daphne Fernberger der  Frankfurt Dance Company

Die zeitgenössische Dresden Frankfurt Dance Company präsentiert mit „New Creations“ von Jacopo Godani ein einzigartiges Meisterwerk. Die Tänzer schaffen die perfekte Balance zwischen einem wiedererkennbaren Stil und neuen, kreativen Akzenten.

mehr
„§ 1) Die Würde des Menschen ist.“
Kurt Drawert wird Dresdner Stadtschreiber 2018

Der Autor Kurt Drawert wird Dresdner Stadtschreiber 2018. Der gebürtige Brandenburger überzeugte die Jury mit seinem originellen Langgedicht „§ 1) Die Würde des Menschen ist.“

mehr
Hommage an David Bowie
David Bowie bei einem Auftritt in Köln 2002. Die Bowie Experience- Tour sollte an seine größten Hits erinnern.

Nachdem der britische Popsänger David Bowie vor knapp zwei Jahren verstorben ist, wollten zehn Musiker mit der weltweiten Tournee „Bowie Experience“ an das 80er- Jahre-Idol vieler Menschen erinnern. Nun mussten aber alle Konzerte in Deutschland abgesagt werden – auch in Dresden entfällt der Auftritt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Petra Vohland
Petra Vohland: o.T., o.J., Mischtechnik

Knapp ein Jahr nach ihrem überraschenden Tod werden Bilder der Dresdner Malerin Petra Vohland in der galerie drei ausgestellt. Sie gründete damals die Künstlervereinigung Dresdner Sezession 89 und übernahm später die Leitung der Jugendkunstschule Meißen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Komödie „Homohalal“ von Ibrahim Amir
Auf dem Bild v.l.n.r.: Thomas Kitsche, Valentin Kleinschmidt, Annedore Bauer, Matthias Luckey, Holger Bülow

Acht Autoren und Inszenierungen konkurrieren in diesem Jahr um den mit 15 000 Euro dotierten Mülheimer Dramatikerpreis. Zu den Nominierten der 43. Mülheimer Theatertage gehört auch die Komödie „Homohalal“ von Ibrahim Amir, die vor knapp einem Jahr am Staatsschauspiel Dresden uraufgeführt worden war.

mehr
Impulse für eine internationale Neuausrichtung
Tulga Beyerle

Die Direktorin des Kunstgewerbemuseums Dresden, Tulga Beyerle, wird zum Ende des Jahres neue Direktorin des Museums für Kunst und Gewerbe in Hamburg.

mehr
„Leidenschaftlich und echt“
Günter Blobel beim 7. Wiener Nobelpreisträgerseminar im Oktober 2012

Der deutschstämmige Medizin-Nobelpreisträger Günter Blobel ist tot. Der 81-jährige US-Forscher starb am Sonntag nach langer Krebskrankheit in New York. Ein sehr persönlicher Nachruf auf einen großen Mann. Von Heidrun Hannusch.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kurzfilm „Gagarin“
Der preisgekrönte Kurzfilm Papagei von Andreas Rajchert wurde auch auf der Görlitzer Straße in Dresden gedreht.

Der deutsch-russische Filmemacher Andreas Rajchert und sein Kollege Andrey Bavchenkov produzieren seit Jahren ohne Budget prägnante Kurzfilme. Trotz russlandkritischer Inszenierung gewannen sie damit 2017 einen Preis auf dem Moskauer Kurzfilmfestival „Herbst“ und wollen nun auch mit ihrem neuen Streifen „Gagarin“ in Dresden durchstarten.

mehr

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr