Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Regional
Militärhistorisches Museum Dresden
Via Lewandowsky hat im Außenbereich des Museums seine Installation „kollateral“ ergänzend zur Ausstellung platziert.

Spät kommt sie, doch sie kommt: die Sonderausstellung „Gewalt und Geschlecht“ des Dresdner Militärhistorischen Museums. Mit mehr als einem halben Jahr Verzug bietet sie nun eine Auswahl von rund 800 Exponaten und fast 50 Multimediastationen. Dazu kommt reichlich Kunst im Außenbereich des Museums.

mehr
Zwischen allen Stühlen
Holger Biege beim Ostrock Klassik Open Air 2009 in der Dresdner Freilichtbühne Junge Garde.

Songs von Holger Biege wie „Wenn der Abend kommt“ oder „Sagte mal ein Dichter“ sind vielen noch im Ohr. Nun ist der vor allem im Osten Deutschlands sehr beliebte Liedermacher nach schwerer Krankheit mit 65 Jahren gestorben.

mehr
Ausstellung im Kunstgewerbemuseum Pillnitz
Blick in die Ausstellung in Pillnitz.

Das Kunstgewerbemuseum im Dresdner Schloss Pillnitz zeigt die aus Rostock übernommene Ausstellung „Sibylle 1956–1995. Zeitschrift für Mode und Kultur“. Deutlich wird, dass beispielsweise die 80er-Jahre eine Zeit der ästhetischen Experimente waren und die Sibylle sich auch unkonventionellen Positionen öffnete, was sie auch bei jüngeren Leserinnen durchaus beliebt machte.

mehr
Torgau

Nach mehreren temporären Ausstellungen sind die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden künftig dauerhaft auf Schloss Hartenfels in Torgau präsent. Die Schau „Torgau. Residenz der Renaissance und Reformation“ führt ab dem 4. Mai die Pracht eines der bedeutendsten deutschen Fürstenhöfe vor Augen.

mehr
„Sagte mal ein Dichter“
Sänger Holger Biege ist im Alter von 65 Jahren gestorben.

Mit „Sagte mal ein Dichter“ hatte er einen Hit, den fast jeder kennt: Nach schwerer Krankheit ist der DDR-Liedermacher Holger Biege im Alter von 65 Jahren gestorben.

mehr
CoroTopia
Chorwerkstatt: „Wir wollen ein Näherkommen durch Musik erreichen“

Neue Musik hat es schwer. Neue Chormusik noch schwerer. Unter dem chorisch utopischen Titel „CoroTopia“ widmet sich die 4. Dresdner Chorwerkstatt für neue Musik dieser Problematik, um mit Einblicken in die Entstehungs- und Probenprozesse Schwellenängste abzubauen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Syrischer Flüchtling
Aeham Ahmad erlangte durch seine öffentlichen Auftritte 2014 im syrischen Flüchtlingslager Yarmouk Bekanntheit.

Die Bilder gingen um die Welt: Eine Stadt in Trümmern, weggebombte Fassaden in den Straßen von Damaskus - und auf der Straße ein junger Mann am Klavier. Aeham Ahmad wollte es nicht hinnehmen, dass der Krieg alles kaputt macht. Inzwischen lebt der Pianist in Deutschland und reist um die Welt. Ende April kommt er wieder nach Dresden.

mehr
Ellemonh im Projekttheater Dresden
„La Catrinas Geheimnis" – die Theatergruppe Ellemonh probt für ihr neues Stück.

Die Liebe und der Tod beschäftigen die internationale Theatergruppe Ellemonh auch in ihrem neuen Stück. Was sich genau hinter „La Catrinas Geheimnis“ verbirgt, ist Anfang Mai im Dresdner Projekttheater live zu sehen.

mehr
DDR-Aktfotografie
Schaumgeborgen.

Das Meer hat es ihm angetan, der Strand und der Himmel darüber. Dort hinein stellt Klaus Ender seine schönen, nackten Mädchen. Es sind junge Frauen der DDR in selbstbewusster Natürlichkeit, die der Fotograf an Rügens Ostseeküste vor seine Kamera holte. Die Ausstellung „Akt mit Takt“ zeigt nun in Dresden seine Werke.

mehr
Insellage
„The remarkable tale of Robert Desnos“ mit Claire Murphy und Daniel Martin

Nun also doch. Beim szene: Europa-Festival waren die Teile, die den Inselleib Großbritanniens ausmachen, mit ihren Theatermachern fast alle schon in Dresden vertreten: aus Schottland, aus England und im Vorjahr sogar aus Nordirland. Fehlte also nur noch die Szene, die sich in Wales tummelt.

mehr
Rossi, Mathieu und Kinderchöre

Die Dresdner Philharmonie begeht den 1. Geburtstag ihres neuen Konzertsaales im Kulturpalast mit einer Festwoche. Nach Auftritten von Semino Rossi und Mireille Mathieu ist für Freitag das Eröffnungskonzert des internationalen Kinderchorfestivals geplant.

mehr
Dresdner Künstler kritisieren Preisvergabe an Rapper

Aus Protest gegen die Echo-Verleihung an die Rapper Kollegah und Farid Bang geben auch Dirigent Christian Thielemann und die Sächsische Staatskapelle Dresden ihre Preise zurück. Das Orchester war für seine Einspielung der 9. Sinfonie von Anton Bruckner mit Fabio Luisi 2009 ausgezeichnet worden, Thielemann hatte 2004 einen Echo Klassik erhalten.

mehr

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr