Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Kultur Weltweit Ungültige Tickets: Massive Probleme beim Ed-Sheeran-Konzert
Nachrichten Kultur Kultur Weltweit Ungültige Tickets: Massive Probleme beim Ed-Sheeran-Konzert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 20.07.2018
Der Sänger Ed Sheeran. Quelle: dpa
Berlin

70.000 Fans feierten am Donnerstag im ausverkauften Olympiastadion den Tourauftakt von Ed Sheeran. Doch rund um das Konzert lief nicht alles glatt: Beim Einlass zum Olympiastadion kam es zu massiven Problemen. Tickets, die aus zweiter Hand und meist zu höheren Preisen gekauft wurden, galten als ungültig. Die Eintrittskarten waren personalisiert. Nur Besucher, die nachweisen konnten, dass sie die auf der Karte genannte Person sind, durften rein. Deshalb bildeten sich an einem sogenannten „Trouble Counter“ lange Schlangen.

Viele Fans des Musikers mussten vor Ort neue Karten kaufen. Bereits im Mai hatte Sheeran angekündigt, gegen den Schwarzmarkt vorgehen zu wollen. Mehr als 10.000 Tickets für seine Stadion-Tour seien daraufhin für ungültig erklärt worden, berichtete die „Tagesschau“. Demnach schaue sein Team genau hin, ob Großhändler mehr als die erlaubten vier Karten pro Konzert kauften. Dabei gehe es vor allem um Wiederverkäufer Viagogo. Dort kosteten die Karten das zwei- bis dreifache des Originalpreises.

Düsseldorf und Essen machen Probleme

Einen kleinen Trost für enttäuschte Fans gab es immerhin: Wer erst am Stadion merkte, dass sein Ticket ungültig war, bekam den Originalpreis erstattet – und hatte Chancen, eine reguläre Karte zu ergattern.

Auch in Verbindung mit anderen Terminen der Deutschland-Tour gab es Probleme. Für sein Open-Air-Konzert in Düsseldorf gab es nach langem hin und her keine Genehmigung. Zuvor musste der Musiker bereits der Feldlärche in Essen weichen. Als Ersatz wurde zwei Termine gefunden für Konzerte, die in Gelsenkirchen stattfinden.

Im Privatleben hatte Ed Sheeran ebenfalls mit einem Ärgernis zu kämpfen. Der Brite wollte eine Kapelle auf seinem Grundstück in der Grafschaft Suffolk bauen, um dort seine Verlobte Cherry Seaborn zu heiraten. Doch die Behörden verweigerten die Genehmigung. Die Kapelle passe nicht ins Landschaftsbild.

Von Maurice Wojach/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ed Sheeran ist ein Weltstar der Popmusik. Das ausverkaufte Konzert im Berliner Olympiastadion war der Start der Deutschland-Tour des Briten. Doch beim Einlass ging nicht alles glatt. Für weitere Deutschlandkonzerte gibt es noch Karten.

20.07.2018

Der große Gewinner des diesjährigen Max-Ophüls-Festivals: Der Film „Landrauschen“ (Kinostart am 19. Juli) zeigt, warum die Provinz so liebenswert und schrecklich zugleich ist, dass jeder junge Mensch unweigerlich erstmal Fersengeld gibt.

19.07.2018

Andreas Gabalier, österreichischer Superstar, spricht im Interview über Heimat, heile Welt und Herrgottswinkel. Dass er sich Volks-Rock’n’Roller nennt, hat etwas mit Elvis zu tun.

18.07.2018