Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Kultur Weltweit „Twin Peaks“-Star Warren Frost gestorben
Nachrichten Kultur Kultur Weltweit „Twin Peaks“-Star Warren Frost gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:24 18.02.2017
In „Twin Peaks“ spielte David Frost den Part des Doktor Hayward. Quelle: ABC
Los Angeles

„Matlock“, „Seinfeld“, „Twin Peaks“: Der durch zahlreiche amerikanische TV-Serien bekannte Darsteller Warren Frost ist tot. Nach längerer Krankheit sei der 91-Jährige am Freitag (Ortszeit) in seinem Haus in Vermont gestorben, teilte sein Sohn Mark Frost mit. Der Schauspieler habe seine Familie gelehrt, dass ein Leben, das dem Erzählen der richtigen Wahrheiten gewidmet sei, eine wirkliche Veränderung im Leben anderer schaffen könne, hieß es in einer über den Fernsehsender Showtime verbreiteten Erklärung.

Seit 1958 war Frost regelmäßig im US-Fernsehen aufgetreten, aber auch einem breiterem Theaterpublikum bekannt. In den 1990er Jahren belebte er seine Karriere mit Auftritten als Mister Ross in „Seinfeld“ wieder neu. In „Matlock“ trat er als ein Kumpel des Titelhelden, verkörpert von Andy Griffith, auf.

Im Jahr 2000 beendete Frost seine Schauspielkarriere, war aber jüngst ans Set zurückgekehrt, um für die Fortsetzung der 90er-Kultserie „Twin Peaks“ wieder in seine alte Rolle als Doktor Will Hayward zu schlüpfen. Frost hinterlässt neben seinem Sohn Mark, einem der Erfinder von „Twin Peaks“, seine Frau und zwei weitere Kinder.M

Von RND/dpa