Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Kultur Weltweit Iron-Maiden-Sänger bereut Fehler in Autobiografie
Nachrichten Kultur Kultur Weltweit Iron-Maiden-Sänger bereut Fehler in Autobiografie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 09.02.2018
Bruce Dickinson bei einem Konzert in Kapstadt. Quelle: imago/ZUMA Press
Anzeige
Hannover

Dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) sagte er: „Dass meine Familie fehlt, ist der eine große Fehler dieses Buchs. Ich fühle mich deswegen richtig schuldig.“ Seine Frau Paddy habe ihm immer sehr geholfen. Aber sie habe ihn gebeten, ihr Leben nicht im Buch auszubreiten.

„Und wenn du über deine Kinder schreibst, deine Arbeiten in der Musikindustrie, tust du ihnen nie einen Gefallen. Also habe ich auch sie rausgelassen. Ein Dilemma.“ Bruce Dickinson ist der Sänger der Band Iron Maiden. Im Heyne-Verlag ist soeben seine Autobiografie „What Does This Button Do?“ erschienen.

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Schlagzeuger der US-Rockband Mr. Big stirbt mit 64 Jahren an Parkinson. In Erinnerung bleibt der Welt die Neunzigerjahreballade „To Be With You“, bei der Pat Torpey nur mit dem Tamburin rasselte. In Asien aber waren Mr. Big bis zuletzt „big“.

09.02.2018

Harz, Italien, Globalisierung und Computer: Die Romane auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises erkunden ganz verschiedene Welten. Auch eine Debütantin schaffte es auf die Liste.

08.02.2018

Eigentlich wollte er Comiczeichner werden. Der dänische Regisseur Kaspar Astrup Schröder porträtiert in „BIG Time“ (Kinostart am 8. Februar) seinen Landsmann, den Stararchitekten Bjarke Ingels. Der Film ist stylish wie Ingels’ silgern-gläserne Bauten.

08.02.2018
Anzeige