Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Kultur Weltweit „Deutsch, nicht dumpf“ und mehr Buchtipps
Nachrichten Kultur Kultur Weltweit „Deutsch, nicht dumpf“ und mehr Buchtipps
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 18.05.2018
Quelle: dpa
Hannover

Thea Dorn: Deutsch, nicht dumpf. Leitfaden für einen aufgeklärten Patriotismus. Die Publizistin plädiert in ihrem Manifest dafür, Begriffe wie Heimat und Leitkultur nicht der AfD zu überlassen. Dabei grenzt sie sich nach rechts und links gleichermaßen ab. Im Rückgriff auf die deutsche Geistesgeschichte entwickelt sie die Idee eines Kulturpatriotismus.

Deutsch, nicht dumpf. Leitfaden für einen aufgeklärten Patriotismus. Quelle: Verlag

Sibylle Lewitscharoff, Najem Wali: Abraham trifft Ibrahîm. Streifzüge durch Bibel und Koran. Die Büchnerpreisträgerin und Religionswissenschaftlerin Lewitscharoff zeigt mit dem deutsch-irakischen Autor auf, welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten es zwischen den Figuren aus Bibel und Koran gibt. Der Leser erfährt von überraschenden Parallelen. Ein interessanter Denkanstoß vor dem Hintergrund der Debatte um die Zugehörigkeit des Islam zu Deutschland.

Abraham trifft Ibrahim Quelle: Verlag

Lars Lenth: Der Lärm der Fische beim Fliegen. Der skandinavische Autor ist ein Profi-Angler und spielte zugleich in vielen Fernsehserien mit. Von einer ähnlich originellen Mischung ist sein Roman, ein Thriller rund um eine Lachszucht in Norwegen und Ökoaktivisten.

Der Lärm der Fische beim Fliegen Quelle: Verlag

Von Nina May

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur Weltweit Vor 400 Jahren begann der Dreißigjährige Krieg - Als Deutschland so verwüstet wurde wie heute Syrien

Vor 400 Jahren begann mit dem Prager Fenstersturz der Dreißigjährige Krieg. An seinem Ende war Deutschland verwüstet und zerstört. Ist das alles heute noch wichtig? Oder kann man vielleicht sogar Parallelen zu den Konflikten im Nahen Osten entdecken? Eine Spurensuche.

18.05.2018

Bei einer Auktion in New York werden über 150 Gegenstände aus dem Nachlass des Musikers Prince versteigert. Darunter so legendäre wie der Hut, den er auf dem Cover des Albums „My name is Prince“ trug. Auch Instrumente von Bob Dylan und Beatle George Harrison kommen unter den Hammer.

18.05.2018

ZDF-Satiriker Jan Böhmermann darf sein Schmähgericht weiterhin nicht aufsagen. Der Streit über die Kunstfreiheit mag ärgerlich sein – er dient gleichzeitig der Selbstvergewisserung, meint unser Kolumnist Tobias Gostomzyk.

18.05.2018