Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Kultur Weltweit „Borderland“ und mehr Jugendbücher
Nachrichten Kultur Kultur Weltweit „Borderland“ und mehr Jugendbücher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 04.11.2018
Quelle: dpa
Buchtipps

Peter Schwindt: Borderland. Vincent ist 16 Jahre alt und auf sich allein gestellt. Sein Vater stirbt bei einem Unfall, seine Mutter ist seitdem des Lebens müde. Dann treten die Mädchen Vida und Jane in sein Leben. Insbesondere Jane – so gar nicht von dieser Welt – bringt Licht in Vincents Dasein. Ein hoffnungsvoller Roman mit mystischen Zügen.

Peter Schwindt: Borderland Quelle: Verlag

Dave Eggers: Die Mitternachtstür. Schiefe Häuser, rissige Straßen – als Gran in die Kleinstadt zieht, merkt er schnell, dass diese zu versinken droht. Zusammen mit der geheimnisvollen Catalina, die ihm den Zugang zu einem unterirdischen Tunnelsystem zeigt, kann er die Welt retten. Der erste Kinderroman des Erfolgsautors ist humorvoll und spannend.

Dave Eggers: Die Mitternachtstür Quelle: Verlag

Rebecca James: Der Tag, an dem Cooper starb. Der Jugendthriller beginnt mit dem Ende: Coopers Leiche wird gefunden. Die Todesursache lautet Selbstmord. Doch Coopers Freundin Libby kann es nicht fassen, waren die beiden doch so verliebt. Die Geschichte wird in kurzen Kapiteln und mit schnellen Perspektivwechseln von Beginn an aufgerollt – der Leser kommt so dem Geheimnis auf die Spur.

Rebecca James: Der Tag, an dem Cooper starb Quelle: Verlag

Von Heike Manssen

Eine große Songwriterin, die lange auf der Suche war, bis ihr die Musik durch eine späte Begegnung nicht mehr wichtig wurde. Joni Mitchell wird am 7. November 75 Jahre alt.

04.11.2018

Die französisch-marokkanische Erfolgsautorin Leïla Slimani gibt Frauen der islamischen Welt eine Stimme und prangert verlogene Moralvorstellungen an – das Ergebnis ist nun auch als Graphic Novel in deutscher Sprache erschienen.

04.11.2018

Ein aussichtsreicher Kandidat für den Satz des jetzt langsam auslaufenden Jahrzehnts: „Zweite Kasse, bitte!“

04.11.2018