Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Kultur Weltweit Augsburger Puppenkiste entführt mit Urmel in die Welt der Dinos und Drachen
Nachrichten Kultur Kultur Weltweit Augsburger Puppenkiste entführt mit Urmel in die Welt der Dinos und Drachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 02.10.2018
Eine Marionette, die ein mehrköpfiges Ungeheuer darstellt, sitzt im Puppenmuseum "Die Kiste" auf einem alten Koffer. Dort wird vom 03.10. bis zum 27.04 2019 die Sonderausstellung "Dinos und Drachen - Ungeheuerliches im Puppenspiel" gezeigt. Quelle: Stefan Puchner/dpa
Augsburg

Urmel aus dem Eis und seine Artgenossen sind die Stars der neuen Sonderausstellung der Augsburger Puppenkiste. Die bis 28. April 2019 geöffnete Schau widmet sich ganz Puppen, die Dinosaurier oder Drachen darstellen. Dabei zeigt das schwäbische Museum nicht nur eigene Figuren wie das berühmte Drachenbaby Urmel. Leihgaben zu dem Thema kämen zudem von anderen deutschen Bühnen und auch aus Spanien und den USA, berichtete das Museum. Rund um die Ausstellung „Dinos und Drachen – Ungeheuerliches im Puppenspiel“ werden für Kinder Workshops angeboten, in denen Wissen über prähistorische Tiere und die heutigen Reptilien vermittelt wird.

Die regelmäßigen Sonderausstellungen ergänzen in dem Puppentheatermuseum „Die Kiste“ die Dauerausstellung mit den ganzen Stars der Augsburger wie Jim Knopf und Lukas, dem Lokomotivführer. Das Puppentheatermuseum zählt auch bei Touristen zu den beliebtesten Attraktionen in Augsburg. Seit der Eröffnung 2001 kamen mehr als eine Million Besucher in die Ausstellungen.

Ungeheuerlich, dieser Drache im Puppenspielmuseum „Die Kiste“. Quelle: Stefan Puchner/dpa

Von dpa / RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

2009 erweckte Autor Marc-Uwe Kling das Känguru, seinen schmarotzenden Untermieter, in den „Känguru-Chroniken“ zum Leben. Nun wird der Film zum Bestseller gedreht.

02.10.2018

Zurück in deutschen Diktaturen: Florian Henckel von Donnersmarck tritt mit seinem Dreistundendrama „Werk ohne Autor“ (Kinostart am 3. Oktober) für den Oscar an.

02.10.2018

Es ist wieder soweit – Internetnutzer googeln ab jetzt vermehrt „Last Christmas“ von Wham! Eine Suche nach dem Warum.

05.10.2018