Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Kultur Weltweit
Jimi Hendrix’ 75. Geburtstag
Eins mit der Gitarre: Jimi Hendrix im Berliner Sportpalast 1969. Hendrix hatte großen Einfluss auf die Entwicklung des Rock. Am 27. November wäre er 75 Jahre alt geworden.

Ein Musiker, der von Wolkengeherinnen sang und beim Woodstock-Festival die Nationalhymne zerlegte: Kommenden Montag wäre der amerikanische Ausnahmegitarrist Jimi Hendrix 75 Jahre alt geworden.

mehr
Neue Best-of-CD
Die Scorpions.

Am Freitag erscheint das neue Balladen-Best-of „Born to touch your Feelings“ der deutschen Kultband Scorpions. Darunter finden sich drei bisher noch nicht veröffentliche Songs. Auch ein Liebeslied für den kleinen Sohn von Gitarrist Rudolf Schenker ist dabei.

mehr
Zum Todestag von Sängerin Barbara
Barbara

Vor 20 Jahren starb die Chansonsängerin Barbara. Die Französin wurde mit ihrem Lied „Göttingen“ berühmt. Das Chanson half in den Sechzigerjahren bei der Annäherung zwischen ihrem Heimatland und Deutschland. Nun sind ihre Memoiren auch auf Deutsch erschienen.

mehr
Kino
„Mein Mann hat niemanden umgebracht. Er wurde umgebracht“: Katja Sekerci (Diane Kruger) sucht Gerechtigkeit.

Der Film zu den NSU-Morden? Fatih Akins Drama „Aus dem Nichts“ (Kinostart am 23. November) mit Diane Kruger ist mindestens so sehr eine private wie eine politische Angelegenheit. Diane Kruger erhielt für ihre Darstellung einer gebrochenen Frau auf der Suche nach Gerechtigkeit in Cannes die Darsteller-Palme.

mehr
Kino
Echte Verwandlungskünstlerin: Cate Blanchett mit einer Cate-Blanchett-Puppe. „Manifesto“ war ursprünglich eine Installation.

Eine grandiose Cate Blanchett ist in der Installation „Manifesto“ (Kinostart am 23. November) zu sehen. Als Landstreicherin, Nachrichtensprecherin oder Beerdigungsrednerin trägt sie in zwölf Episoden politische und künstlerische Manifeste vor.

mehr
Kino
Gegenspieler(innen): Herausforderer Bobby Riggs (Steve Carell), Billie Jean King (Emma Stone).

Ein skurriles Match der Geschlechter, das es tatsächlich gab: In „Battle of the Sexes“ (Kinostart am 23. November) wird Tennis mit tieferer Bedeutung aufgeladen – eine Frau spielt für die Gleichberechtigung gegen einen Mann, der mit dem Spiel männliche Überlegenheit beweisen will.

mehr
Kino
Ein Geschenk: Paddingtons Aufklappbuch für die Tante.

So ein Bär hat’s nicht leicht. In „Paddington 2“ (Kinostart am 23. November) muss der knuffige Gutbär einem gestohlenen Bilderbuch für seine Tante hinterherjagen. Der Dieb vermutet darin Hinweise auf einen Schatz. Ein Schatz ist auch der Film geworden – und erhält das Weihnachtssiegel.

mehr
Fingerkuppe abgeschnitten
Ein Unfall in der eigenen Küche könnte die Karriere von Pianist und Dirigent Justus Frantz beenden.

Nach einem Unfall in der eigenen Küche bangt Dirigent und Pianist Justus Frantz um seine musikalische Karriere. Er fürchtet, nie wieder Klavier spielen zu können.

mehr
Kino
Versucht zu retten, was zu retten ist: Der Wachmann Dismukes (John Boyega) wird Zeuge sadistischen Polizeiterrors.

Kathryn Bigelow legt mit „Detroit“ (Kinostart: 23. November) den Finger in die Wunde des amerikanischen Rassismus: Vor 50 Jahren brannte die Stadt nach einer Razzia. Der Polizeiterror nahm ungeahnte Ausmaße an, während anderswo der Sommer der Liebe herrschte.

mehr
„Über den wilden Fluss“: Fortsetzung nach 17 Jahren
Szene aus dem Film „Der goldene Kompass“.

Stephen Hawking, J. R. R. Tolkien, Jostein Gaarder und Friedrich Nietzsche: Sie alle haben Pate gestanden bei der lang erwarteten Fortsetzung von Philip Pullmans Trilogie „His Dark Materials.“

mehr
Pop
Eine Stimme wie Reifen auf dem Kiesweg: Lucinda Williams hat mit „This Sweet Old World“ eine bewegende Songsammlung vorgelegt – zum zweiten Mal nach 25 Jahren.

Das gab’s schonmal. Vor 25 Jahren veröffentlichte die Sängerin aus Louisiana das Album „Sweet Old World“. Lucinda Williams fühlte sich zwischendurch ihren Liedern entwachsen, die jetzt veröffentlichte Version „This Sweet Old World“ ist noch schöner als das Original – Americana vom Feinsten.

mehr
Interview
Ai Weiwei in einer Szene des Films „Human Flow“

Der Künstler Ai Weiwei im Gespräch über seinen epischen Dokumentarfilm „Human Flow“ und seine eigenen Fluchterfahrungen.

mehr

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr