Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Kultur Weltweit
Berlinale
Hasan Majuni in einer Szene des Films „Khook“ („Schwein“)

Die iranische Komödie „Khook“ über einen Schweinemasken-Mörder, der reihenweise Filmemacher zur Strecke bringt, hat es zur Berlinale geschafft – und dann kehrt auch noch ein bedrängendes Thema auf die Leinwand zurück: unser Umgang mit Flüchtlingen.

mehr
Berlinale
Regissuer Alonso Ruizpalacios (l.)

400 Filme, eine halbe Million Zuschauer und viele Stars auf dem roten Teppich: Die Berlinale 2018 startet. Bei uns gibt es die Starts hautnah. Wir übertragen alle 24 Pressekonferenzen der Wettbewerbs-Filme. Sehen Sie hier im Livestream Regisseur Alonso Ruizpalacios.

mehr
Trumps Mauer an der Grenze zu Mexiko
Modelle von Grenzmauern sind in San Diego (Kalifornien, USA), an der Grenze zu Mexiko aufgebaut. US-Präsident Trump hatte im Wahlkampf versprochen, die mehr als 3000 Kilometer lange Grenze mit einer Mauer abzuschotten.

Die Prototypen für Trumps Mauer an der Grenze zu Mexico stehen schon. Wir haben sie aus der Perspektive eines Kunstkritikers betrachtet.

mehr
“Munin oder Chaos im Kopf“
Die Schriftstellerin Monika Maron (76).

Weil sie die Zeit nicht mehr versteht, unterhält sich die Heldin mit einem Raben. „Munin oder Chaos im Kopf“ heißt der neue Roman von Monika Maron, der am 22. Februar erscheint. Die Schriftstellerin begibt sich diesmal unter die „besorgten Bürger“. Der Ärger über eine lärmende Nachbarin eskaliert im Kampf gegen die Unübersichtlichkeit der Welt.

mehr
Smartphones und die Berlinale
Claire Foy in einer Szene des Films "Unsane" ("Unsane - Ausgeliefert").

Wanderer zwischen Medienwelten: Steven Soderbergh zeigt bei der Berlinale Kino vom Smartphone – und Philip Gröning philosophiert über die Zeit. Dabei geht`s mörderisch zu.

mehr
Kino
Privatsprechstunde: Dr. Knock (Omar Sy) und Adèle (Ana Giradot).

Seinem Charme erliegen die Patienten: Omar Sy ist „Docteur Knock“ (Kinostart: 22. Februar) – und viel zu nett für einen Verführer

mehr
Sängerin Haiyti
Sängerin mit eigentümlichem Namen: Haiyti.

Von St. Pauli bis nach Montenegro: An der jungen Rapperin Haiyti ist nicht nur der Künstlername eigentümlich. Sie mischt die Szene auf – und geht jetzt auf Tournee.

mehr
Kino
Strategiegespräch: Verlegerin Kay Graham (Meryl Streep) und ihr Chefredakteur Ben Bradlee (Tom Hanks) vertrauen einander.

Plädoyer für die Pressefreiheit, die wieder mal von einflussreichen Politikern mundtot gemacht werden soll: Steven Spielberg erzählt in „Die Verlegerin“ (Kinostartam 22. Februar) von Präsident Nixons Lügen – und meint die des aktuellen Amtsinhabers.

mehr
Kino
Aus einem Gruselspaß wird bitterer Ernst: Theo (Tim Oliver Schultz) dokumentiert, wie die Spukhaus-Challenge scheitert.

Ein 24-Stunden-Challenge wird zum Albtraum. Youtuber begeben sich in „Heilstätten“ (Kinostart am 22. Februar) in eine verlassene Klinik, die als Spukhaus gilt. Tatsächlich müssen die vorwitzigen Kids bald um ihr Leben fürchten. Horrorfilm im pseudodokumentarischen Found-Footage-Stil.

mehr
Synchronsprecher
Ernie und Bert aus der Sesamstraße. Christian Rode lieh seine Stimme vielen Weltstars, darunter auch Bert aus der Sesamstraße.

Als grummeliger Bert aus der Sesamstraße brachte er zahlreiche Kinder zum Lachen. Hollywood-Größen wie Christopher Lee und Michael Caine lieh er in Kinoklassikern seine Stimme. Nun ist der beliebte Synchronsprecher und Schauspieler Christian Rode im Alter von 81 Jahren gestorben.

mehr
Filmkritik von der Berlinale
Schauspielerin Marie Bäumer in einer Szene des Films "3 Tage in Quiberon".

Seelenstriptease mit Weltstar: In „3 Tage in Quiberon“ verwandelt sich Marie Bäumer geradezu beängstigend perfekt in Romy Schneider – und spielt eine Frau, die bei allen Beschützerinstinkte weckte und von niemandem gerettet wurde.

mehr
Schauspieler Michael Gwisdek im Interview
Berliner Schnauze mit viel Herz: Michael Gwisdek ist Regisseur, Schauspieler – und gefragter denn je.

Der Mann spielt die perfekte Ahnungslosigkeit: “Interview? Welches Interview denn?“ Dann aber berlinert Michael Gwisdek los mit Geschichten aus einer reichen, erfolgreichen Schauspielerkarriere. Stefan Stosch hat den 76-Jährigen nach seinem Leben in der DDR und danach befragt.

mehr

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr