Menü
Anmelden
Nachrichten Literatur-Nobelpreis

Literatur-Nobelpreis

Mit 87 Jahren gewann die Britin Doris Lessing 2007 den Nobelpreis. Die 2013 gestorbene Schriftstellerin war damit die bis dato älteste Preisträgerin. Das Komitee zeichnete sie aus als „Epikerin weiblicher Erfahrung, die sich mit Skepsis, Leidenschaft und visionärer Kraft eine zersplitterte Zivilisation zur Prüfung vorgenommen hat“.

Quelle: picture alliance / dpapicture alliance / dpa

Jean-Marie Gustave Le Clézio ist ein Autor französisch-mauritischer Herkunft. 2008 wurde er in Stockholm ausgezeichnet als „Verfasser des Aufbruchs, des poetischen Abenteuers und der sinnlichen Ekstase“. Die Jury sah in dem heute 78-Jährigen einen „Erforscher einer Menschlichkeit außerhalb und unterhalb der herrschenden Zivilisation“.

Quelle: picture alliance / dpapicture alliance / dpa

Die bislang letzte deutsche Preisträgerin: Die im rumänischen Banat aufgewachsene Herta Müller erhielt 2009 den Nobelpreis und thematisiert in ihrem Werk die Auswirkungen der kommunistischen Diktatur in Rumänien. Das Komitee lobte ihre Fertigkeit, „mittels Verdichtung der Poesie und Sachlichkeit der Prosa Landschaften der Heimatlosigkeit“ zu gestalten.

Quelle: dpa
Anzeige