Menü
Anmelden
Nachrichten Die Helden des Ostens werden verkauft

Die Helden des Ostens werden verkauft

Im Volksmund hieß er der „Rote Bahnhofsvorsteher“: Bis Anfang der 90er Jahre stand Revolutionsführer Lenin in Dresden. Das Bild wurde im Oktober 1991 aufgenommen. Nur wenige Monate später begann die Demontage des 80 Tonnen schweren Denkmals.

Quelle: dpa-Zentralbild

Mai 1992: Lenins Kopf wird abmontiert. Das 12 Meter hohe Denkmal wurde Stück für Stück demontiert. Erschaffen von dem russischen Bildhauer Grigori Danilowitsch Jastrebenezki, stand es seit 1974 in Dresden.

Quelle: Zentralbild

Wladimir Iljitsch Lenin neben Rudolf Breitscheid. Breitscheid war ein sozialdmokratischer Politiker, der am 24. August 1944 im KZ Buchenwald ums Leben kam.

Quelle: dpa
Anzeige