Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 4 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Nachrichten
Ein weiterer Zwischenfall am Rande der Pegida-Demo am Montagabend beschäftigt jetzt die Dresdner Polizei.
Demo-Montag

Pegida-Anhänger konnten am Montagabend unter den Augen der Polizei versuchen, eigenständig eine Sitzblockade auf der Waisenhausstraße zu räumen. Den Vorfall räumte die Polizeidirektion Dresden am Mittwoch ein.

mehr
  • Polizei bestätigt: Pegida-Anhänger versuchten Sitzblockade zu räumen
  • Tafel-Chef gesteht Fehler ein
  • Verdacht auf unrechtmäßige Mieterhöhungen – Dresdner Vonovia in der Kritik
  • Mehrheit hält Strafe für Dynamo im Bullenkopf-Fall für unangemessen
  • SPD will Obergrenze bei Managergehältern
Dresdner Verkehrsbetriebe
Dieses Bild wird es nicht mehr lange geben. Ab Freitag fahren keine Busse mehr über die Caspar-David-Friedrich-Straße.

Das Straßen- und Tiefbauamt sperrt ab Freitag, 4 Uhr die Caspar-David-Friedrich-Straße für den Linienbusverkehr. Ab diesem Zeitpunkt werden die Haltestellen „Rubensweg“, „Dora-Stock-Straße“ und „Schurichtstraße“ der Buslinie 85 für eine derzeit unbekannte Dauer nicht mehr bedient.

mehr
Start 2018
Das „Wasserspiel“ am Dippoldiswalder Platz.

Im nächsten Jahr soll der Startschuss für den Westlichen Promenadenring fallen. Ein Granitband soll Postplatz und Dippoldiswalder Platz verbinden, hinzu kommt ein großzügiges Rasen- und Wiesenband. Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen will ein grünes band um die Innenstadt legen.

mehr

Kein Verfahren
Die vermeintlichen Wünsche von Pegida-Chef Lutz Bachmann, politische Gegner hängen zu sehen, bleiben juristisch ohne Folgen.

Die vermeintlichen Wünsche von Pegida-Chef Lutz Bachmann, politische Gegner hängen zu sehen, bleiben juristisch ohne Folgen. Wie Silvio Lang, Mitglied des Stadtvorstandes der Dresdner Linken, mitteilte, sieht die Staatsanwaltschaft von weiteren Ermittlungen ab. Das habe ihm die Justiz am Mittwoch schriftlich mitgeteilt.

mehr
Bei Windgeschwindigkeiten über 100 Stundenkilometern muss das „Monument“ niedergelegt werden.
Bei mehr als 100 Stundenkilometer Windgeschwindigkeit droht Einsturz
Sturm bedroht Statik – Dresdner „Monument“ unter Beobachtung

Zwölf Meter ragt sie auf dem Neumarkt in den Dresdner Himmel: die schlicht „Monument“ betitelte Skulptur des deutsch-syrischen Künstlers Manaf Halbouni. Und genau von dort droht dem vieldiskutierten Kunstwerk nun Unbill: Das Sturmtief Thomas bedroht die Standfestigkeit der drei Aleppo-Busse.

Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Millionenschwere Investition
Prof. Ralf-Thorsten Hoffmann am Touchscreen von Azurion.
Uniklinikum Dresden präsentiert neueste Technologie

Hilfe für Krebs- und Schlaganfallpatienten bringt die neue Technologie des Uniklinikums Dresden. Azurion heißt das Gerät, das eine Million Euro gekostet hat. Die neue Angiographie-Plattform stellt die Blutgefäße des Menschen live in hochauflösenden 3D-Bildern dar und ermöglicht den Eingriff über einen Katheter in der Blutbahn direkt am Tumoren oder Blutgerinseln.

mehr
Neue Online-Übersicht Dresden bietet über 70 Sprachkurse für Flüchtlinge und Zuwanderer

In Dresden werden für Flüchtlinge und Zuwanderer aktuell mehr als 70 Sprachkurse angeboten. Das geht aus einer neuen Übersicht hervor, die das Bildungsdezernat der Stadtverwaltung erarbeitet hat. Diese listet alle regelfinanzierten Sprachkurse auf, die aktuell oder demnächst stattfinden.

mehr
Ihr neues Wochenende Zur Übersicht
Straßenbau in Radebeul
Die Bahnsicherungsanlage entspricht den Anforderungen und soll nicht erneuert werden

Der schlechte Zustand der Fahrbahnoberfläche auf der Pestalozzistraße könnte bald ein Ende haben. Geht es nach Baubürgermeister Jörg Müller, wird noch 2017 mit der Sanierung begonnen. Grund für die Eile ist vor allem der marode Zustand der Stützmauer zur Schmalspurbahn zwischen Schilden- und Schuhmannstraße.

mehr
Arbeitsschutz

In Sachsen ist die Zahl schwerer Arbeitsunfälle im vergangenen Jahr weiter gestiegen. Zugleich sank die Zahl der Kontrollen der Arbeitsschutzmaßnahmen in Betrieben erneut - das ist die wenig erfreuliche Bilanz zum Arbeitsschutz 2016 im Freistaat.

mehr
Polizei warnt
Symbolbild.

Falsche Polizisten sind mal wieder in Dresden unterwegs und versuchen, ans Ersparte vor allem älterer Menschen zu gelangen, wie die Polizei am Mittwoch informierte.

mehr
Volleyball
Dresdner Volleyballerinnen feiern ersten Champions-League-Sieg

Die Volleyball-Frauen des Dresdner SC haben ihren ersten Saisonsieg in der Champions League gefeiert. Der deutsche Meister setzte sich im fünften Gruppenspiel gegen das russische Team von Uralotschka-NTMK Jekaterinburg durch.

mehr
Nach Schussverletzung
Dynamos Wachs zurück im Mannschaftstraining

Der bei einem Raubüberfall angeschossene Fußballprofi Marc Wachs ist wieder ins Training des Zweitligisten Dynamo Dresden eingestiegen. Wie der Verein am Mittwoch mitteilte, wird der 21 Jahre alte Linksverteidiger in den nächsten Wochen sukzessive an die Mannschaft herangeführt und absolviert weiterhin individuelle Einheiten.

mehr
Volleyball DSC-Damen feilen an ihrem Spiel für die heiße Saisonphase

Für die DSC-Volleyballerinnen steht heute das vorletzte Spiel in der Champions League auf dem Plan. Um 19 Uhr empfängt der deutsche Meister das russische Topteam von Uralotschka Jekaterinburg in der Margon-Arena. Anders als in den vergangenen Jahren waren die Elbestädterinnen diesmal in ihrer Gruppe chancenlos.

mehr
Fußball
Torwart Kasper Schmeichel (l) von Leicester City hält einen Elfmeter. Foto: Daniel Gonzalez Acuna

Juventus Turin hat beste Chancen, das Viertelfinale in der Champions League zu erreichen. Der italienische Rekordmeister gewann auswärts in Porto. Der englische Meister Leicester City ist überraschend noch im Rennen.

mehr
Made in Germany
„Made in Germany“-Aufkleber für Produkte, die ins Ausland geliefert werden.

Deutschland exportiert weit mehr als es importiert – die EU-Kommission kritisiert das und befürchtet Nachteile für andere Länder in Europa. Stimmt dieser Vorwurf? Fragen und Antworten zum Streit um Deutschlands Leistungsbilanzüberschuss.

mehr
Wolken über Trollistan
Ensemble und der Arnold Schoenberg Chor bei einer Aufführung von „Peer Gynt“ am Theater in Wien.

Unter der zupackenden Leitung des ORF Radio-Symphonieorchesters durch Leo Hussain wird einerseits die dräuende Atmosphäre von Egks „Peer Gynt“ Musik imaginiert, zugleich aber auch die Szenenfolge geschmeidig durchfabuliert...

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Sexualmord in Freiburg
Blumen und Grablichter am Tatort erinnern an die ermordete Studentin.

Nach dem Verbrechen an einer Studentin in Freiburg sitzt ein junger Flüchtling wegen Mordverdachts in Haft. Er hat angegeben, 17 Jahre alt zu sein. Gutachter kommen zu anderen Ergebnissen – mit weitreichenden Folgen.

mehr
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

Diese eine Sekunde

Diese eine Sekunde: 50 Interviews mit Stars, die deutsche Fußballgeschichte geschrieben haben. Bewegende Schicksale, große Momente, starke Persönlichkeiten. mehr

Tafel-Chef Andreas Schönherr.
Wo ist das Geld hin?
Dresdner Tafel-Chef verstrickt sich in Widersprüche

Der Dresdner Tafel-Vorsitzende Andreas Schönherr, scheint nicht nur ein Darlehen über 25 000 Euro nicht zurückzuzahlen. Er hat mutmaßlich auch gegenüber dem Mathematiker Bernd Kreißig, der ihm im vergangenen Juli den Kredit gab, und den DNN falsche Angaben über den Gebrauch des Geldes gemacht.

mehr
Keine Ermittlungen
Mitarbeiter der Stadt hatten das Banner der Rechtsextremen entfernt.
Neonazi-Banner am Dresdner „Monument“ bleibt folgenlos

Die Aktion der rechtsextremen „Identitären Bewegung“ am Montagmorgen auf dem Dresdner Neumarkt wird ohne rechtliche Folgen bleiben. Weder Polizei noch Stadt wollen gegen die Banner-Aktion am Mahnmal „Monument“ vor der Frauenkirche vorgehen.

mehr
Ausstellung im Schauspielhaus Die Toten des 13. Februar: „Bombenopfer, die auch Täter waren“

Wohl kaum eine Frage hat Dresden zuletzt so gespalten, wie das Gedenken an die Opfer des alliierten Bombenangriffs vom 13. Februar 1945. Die neue Ausstellung „Neunzehn Namen aus Neunzehntausend“ widmet sie sich 19 aufgearbeiteten Biografien der rund 25.000 Toten.

mehr
Kommentar
Bundeskanzlerin Angela Merkel.

„Wir können stolz sein auf die Humanität unseres Grundgesetzes“, sagte Angela Merkel im Sommer 2015, als sie Hunderttausende Flüchtlinge in Deutschland aufnahm. Nun wendet sie sich von ihrem Grundsatz der Menschlichkeit ab. Ein Kommentar von Jörg Kallmeyer.

mehr
Kaspersky-Auswertung
Über Links oder Anhänge in Spam-Mails kann sich Schadsoftware wie Trojaner auf Rechnern einnisten.

Trojaner, Malware: Computernutzer in Deutschland sind 2016 wie schon im Vorjahr Hauptziel von gefährlichen E-Mails gewesen.

mehr
Astronomie
Illustration der NASA: So könnte die Oberfläche auf dem Planeten Trappist-1f aussehen.

In nächster Nachbarschaft unseres Sonnensystems haben Forscher sieben erdgroße Planeten entdeckt – sie sollen potenziell bewohnbar sein. Ob es dort auch Leben gibt, wollen die Wissenschaftler bald überprüfen.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.

Gesundheit
Wer am Wochenende krank wird, dem wird über die 116117 geholfen.

Magendrücken, gebrochenes Bein, Schlaganfall - wohin soll der Patient im Notfall gehen, zum niedergelassenen Bereitschaftsarzt oder direkt ins Krankenhaus? So richtig klar ist das den meisten Patienten nicht.

mehr
Verkehr
Überarbeiteter Kleinwagen: Der Skoda Rapid soll sich außen künftig vor allem an Bi-Xenon-Scheinwerfern und neuen Schürzen für Bug und Heck erkennen lassen.

Neue Scheinwerfer, neue Schürzen, neues Cockpit: Skoda hat den Rapid überarbeitet. Das Ergebnis präsentiert der Autobauer auf dem Genfer Autosalon.

mehr
Verbraucher
Wer als freiwillig Versicherter seinen Betrieb verkauft, muss berücksichtigen, dass der Erlös in die Beitragsbemessung einbezogen wird.

Selbstständige können sich nicht privat und freiwillig gegen den Krankheitsfall versichern. Die Beitragshöhe wird dann nach dem durchschnittlichen Monatsgewinn berechnet. Zu diesem zählt auch der Erlös aus der Betriebsveräußerung.

mehr
Arbeit
2017 ist kein schlechter Zeitpunkt, um mit der Schule fertig zu werden. Der Wirtschaft geht es gut und es gibt genug Lehrstellen.

Der Wirtschaft geht es gut - 2017 ist also kein schlechtes Jahr, um mit der Schule fertig zu werden und eine Lehrstelle zu suchen. Trotzdem ist es nicht überall einfach. In welchen Regionen und Berufen wird es wieder eng?

mehr
Familie
Auch Einmalhosen wurden getestet. Sie sind vor allem bei Frauen beliebt, die einen Rock tragen.

Inkontinenz ist ein heikles Thema. Über die Blasenschwäche wird ungern gesprochen. Dementsprechend hoch sind die Ansprüche an Produkte wie Windelslips, Einmalhosen und Vorlagen. Stiftung Warentest hat diese unter die Lupe genommen.

mehr
Immobilien
Gehört ein Spielplatz zu einer Wohneigentumsanlagen, ist die Eigentümergemeinschaft zu regelmäßigen Kontrollen verpflichtet.

Wenn sich junge Familien zu einer Eigentümergemeinschaft zusammenschließen, legen sie oft großen Wert auf einen gemeinsamen Spielplatz. Doch wer ist in einem solchen Fall für die Sicherheit zuständig?

mehr