Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Polizei zieht auf A 17 Diebesgut im Wert von rund 6000 Euro aus Verkehr

Fahndungsgruppe Dresden Polizei zieht auf A 17 Diebesgut im Wert von rund 6000 Euro aus Verkehr

Die Fahndungsgruppe Dresden hat bereits am Freitag auf der Autobahn 17 Diebesgut im Wert von rund 6000 Euro aus dem Verkehr gezogen. Die Sachen fanden sich im Auto eines 35-jährigen Rumänen an, der sich bei einer Kontrolle nicht ausweisen konnte.

Voriger Artikel
Bremsmanöver führt zu Sturz von Motorradfahrer in Sächsischer Schweiz
Nächster Artikel
Bundespolizei nimmt mehr als 10 000 Euro Strafvollstreckungsgelder ein

36 Werkzeuge und Baumaschinen sowie einen Werkzeugkoffer hatte der Mann in seinem Auto verstaut.
 

Quelle: Bundespolizei

Pirna.  Die gemeinsame Fahndungsgruppe Dresden, die aus Beamten der Bundespolizei und der Landespolizei besteht, hat bereits am Freitag auf der Autobahn 17 Diebesgut im Wert von rund 6000 Euro aus dem Verkehr gezogen. Die Sachen fanden sich im Auto eines 35-jährigen Rumänen an, der bei einer Kontrolle keinerlei Ausweise vorzeigen konnte, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. Diese seien ihm in Schweden gestohlen worden, behauptete der Mann.

Eine Nachfrage bei den zuständigen Behörden ergab jedoch, dass der 35-Jährige gar keinen Führerschein besitzt und das dass in Schweden zugelassene Fahrzeug zudem nicht pflichtversichert ist. Dieses Ermittlungsergebnis zog weitere Kontrollen nach sich, bei denen die Beamten im Kofferraum des Autos insgesamt 36 Werkzeuge und Baumaschinen, 29 dazugehörige Akkus und einen Werkzeugkoffer entdeckten.

Gegenüber den Polizisten konnte der 35-Jährige nicht belegen, dass die Werkzeuge zu seinem Eigentum gehören. Auch sonst waren von ihm nur wenig glaubhafte Angaben über die Herkunft der aufgefunden Geräte zu hören. Nach einiger Recherche fanden die Ermittler heraus, dass die Sachen in Schweden gestohlen worden waren. Gegen den 35-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Hehlerei, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Digital Abo

    "DNN Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können -... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr