Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Asylheim in Meißen brennt – Terrorabwehrzentrum: Brandstiftung

Zeugen gesucht Asylheim in Meißen brennt – Terrorabwehrzentrum: Brandstiftung

In einem Asylbewerberheim in Meißen hat es in der Nacht zu Donnerstag gebrannt. „Derzeit gehen die Ermittler von einer möglichen Brandstiftung aus“, teilt das Landeskriminalamt Sachsen (LKA) mit. Das neu geschaffene Polizeiliche Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum (PTAZ) beim LKA hat die Ermittlungen übernommen.

Voriger Artikel
Einbrecher richten 1500 Euro Schaden in Ebersbach an
Nächster Artikel
Herrenlose Pferde spazieren durch die Innenstadt von Kamenz

Symbolbild.
 

Quelle: Archiv

Meissen.  In einem Asylbewerberheim in Meißen hat es in der Nacht zu Donnerstag gebrannt. „Derzeit gehen die Ermittler von einer möglichen Brandstiftung aus“, teilt das Landeskriminalamt Sachsen (LKA) mit. Das neu geschaffene Polizeiliche Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum (PTAZ) beim LKA hat die Ermittlungen übernommen.

Den Brand im Erdgeschoss der Unterkunft an der Leipziger Straße 48 haben nach Mitteilung des LKAs zwei Bewohner gegen 1.50 Uhr bemerkt. Die Libyer löschten das Feuer und nahmen dabei auch eine Gefährdung ihrer Gesundheit in Kauf. Ihr beherztes Eingreifen hat sowohl einen höheren Schaden abgewendet als auch verhindert, dass Bewohner verletzt wurden. Den entstandenen Sachschaden können die Ermittler derzeit noch nicht beziffern.

Die Ermittler bitten Zeugen, die sich zur Tatzeit in der Nähe des Gebäudes befanden und eventuell sachdienliche Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise sind unter der Telefonnummer 0351/ 483 22 33 und an jeder Polizeidienststelle willkommen.

Es wäre nicht das erste Mal, dass Asylgegner eine Unterkunft im Meißen anzünden. Insbesondere ein Brandanschlag auf ein im Umbau zu einem Asylheim befindliches Wohnhaus an der Rauhentalstraße hatte im Sommer 2015 bundesweit für Schlagzeilen gesorgt.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Digital Abo

    "DNN Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können -... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr