Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Google+
Sachsens Finanzminister für Steuerentlastung und Schuldenabbau

Steuerschätzung Sachsens Finanzminister für Steuerentlastung und Schuldenabbau

Sachsens Finanzminister Georg Unland (CDU) sieht angesichts guter Steuerprognosen Entlastungen und Schuldenabbau in Sicht, tritt allerdings wie gewohnt auch auf die Euphoriebremse.

Voriger Artikel
Vielfältiges Programm im Deutschen Uhrenmuseum
Nächster Artikel
„Lesescouts“ an Sachsens Schulen im Einsatz

Sachsens Finanzminister Georg Unland (CDU)

Quelle: Archiv

Dresden. Sachsens Finanzminister Georg Unland (CDU) sieht angesichts guter Steuerprognosen Entlastungen und Schuldenabbau in Sicht. „Die neuen Zahlen belegen, dass es bei weiter guten Rahmenbedingungen Zeit für eine spürbare Steuerentlastung ist“, kommentierte Unland am Donnerstag die Mai-Steuerschätzung: „Darüber hinaus sollte die aktuelle Einnahmelage für wichtige, langfristig ausgerichtete Schlüsselinvestitionen sowie konsequent zum Schuldenabbau genutzt werden. Dieser Dreiklang ist der Maßstab für eine gute Zukunft unseres Landes.“

Die Experten für die Steuerschätzung hatten diesmal in Bad Muskau (Ostsachsen) getagt und am Donnerstag ihre Ergebnisse vorgetragen. Demnach kassiert der Staat in den kommenden Jahren weit mehr Steuern als bisher erwartet und hat so größeren Spielraum für Ausgaben oder Entlastungen der Bürger. Bund, Länder und Kommunen können bis zum Jahr 2021 mit 54,1 Milliarden Euro mehr Steuereinnahmen rechnen als noch im November vorhergesagt. Gründe sind die gute Konjunktur, eine Rekordbeschäftigung sowie höhere Löhne und Firmengewinne. Vor allem die Länder und Kommunen profitieren davon.

Unland trat allerdings wie gewohnt auf die Euphoriebremse. Die konkreten Auswirkungen für Sachsen sollen nun berechnet und in den kommenden Wochen vorgestellt werden, hieß es.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

17.10.2017 - 13:54 Uhr

Anlässlich der Begegenung zwischen dem 1. FC Nürnberg und der SG Dynamo Dresden erlässt die Bundespolizeidirektion München ein Alkoholkonsumverbot in den Bahnen

mehr
  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "DNN Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können -... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr