Volltextsuche über das Angebot:

34°/ 18° heiter

Navigation:
Google+
Sachsen rückt nach fremdenfeindlichen Aktionen von Imagekampagne ab

"So geht sächsisch" Sachsen rückt nach fremdenfeindlichen Aktionen von Imagekampagne ab

Sachsen will nach den jüngsten fremdenfeindlichen Übergriffen seine Imagekampagne „So geht sächsisch“ verändern. Sie sei schon 2015 nach den rechtsextremistischen Ausschreitungen in Heidenau und Freital bewusst zurückgefahren worden, sagte Regierungssprecher Christian Hoose.

Quelle: dpa

Dresden. Sachsen will nach den jüngsten fremdenfeindlichen Übergriffen seine Imagekampagne „So geht sächsisch“ verändern. Sie sei schon 2015 nach den rechtsextremistischen Ausschreitungen in Heidenau und Freital bewusst zurückgefahren worden, sagte Regierungssprecher Christian Hoose am Donnerstag auf Anfrage. So habe man auf geplante Werbemaßnahmen verzichtet. „Angesichts der Ereignisse und der damit verbundenen Bilder erschien eine Werbung für die Vorzüge von Sachsen in großem Umfang nicht passend. Das gilt in der momentanen Situation nicht weniger.“

In mittelsächsischen Clausnitz hatte in der vergangenen Woche ein Mob von etwa 100 Leuten die Ankunft eines Busses mit Asylsuchenden blockiert. In Bautzen bejubelten Schaulustige den Brand einer geplanten Flüchtlingsunterkunft.

Die Staatskanzlei sei derzeit mit der zuständigen Agentur im Gespräch, wie Veränderungen in der Ausrichtung der Kampagne erfolgen können, hieß es. Die „Dresdner Morgenpost“ hatte zunächst darüber berichtet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bundesrat

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat eingeräumt, dass sein Bundesland größere Probleme mit Rechtsextremismus hat als bisher angenommen. „Das, was in Sachsen geschehen ist, beschämt uns“, sagte Tillich.

mehr
Mehr aus News

Blasen platzen lassen und den Highscore knacken! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr