Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Google+
Frühling? April, April! Fröstel-Wetter geht nächste Woche weiter

Polare Kaltluft im Anflug Frühling? April, April! Fröstel-Wetter geht nächste Woche weiter

Wann wird’s mal endlich wieder Frühling? Antwort: Nächste Woche nicht! Der April macht weiter was er will und beschert uns eine Fortsetzung des Fröstel-Wetters. Schneeschauer und Graupel bis in tiefe Lagen sind weiter die graue Realität.

Böses Frühlingserwachen: So wie letzte Woche im Altenburger Land könnte es weiter Nachtfröste und Schneeflocken geben, die der erwachten Natur arg zusetzen
 

Quelle: dpa

Dresden. Das sieht für sonniges Frühlingswetter weiterhin nicht gut aus: Nachdem besonders am Sonntag Graupelschauer und kalter Wind für ein Comeback der Wintermäntel sorgten, holt die kalte Polarluft nächste Woche zum Nachschlag aus.

Davor gibt es immerhin nochmal ein kurzes Frühlingserwachen: Am Montag wird es - verglichen mit den vergangenen Tagen – recht warm. Tagsüber werden 10 bis 15 Grad erreicht, mancherorts auch noch mehr. Doch schon ab Dienstag rauscht aus dem hohen Norden die nächste Kältepackung auf Deutschland und weite Teile Mitteleuropas zu.

Auch Region Dresden wird wieder bibbern

Meteorologe Dominik Jung von Wetter.net macht auch keine Hoffnung auf baldige Besserung: „In der Höhe kommt die Polarluft ab Dienstag direkt zu uns und das nur wenige Tage vor Maibeginn, dem Wonnemonat.“ Vom lieblichen Maien ist auf den Wetterkarten keine Spur zu sehen: Auf den Grafiken dominiert eisiges Blau. Auch die Region Dresden wird wieder bibbern: Besonders in den Nächten könnte es vereinzelt erneut Bodenfrost geben. Dazu gibt es immer wieder Regen- oder Graupelschauer.

Längste Kältephase, die es Ende April gab

„Aus Norden strömt kalte Höhenluft zu uns. Im Winter hätte uns das eine ordentliche winterliche Wetterlage mit Eis und Schnee bis in die Niederungen beschert. Jetzt bringt es uns aufgrund des Sonnenstands „nur“ kühles bis sehr kühles Aprilwetter mit Graupel und Schneeregen bis runter“, sagt Wettermann Jung. Verbreitet sind in der Kaltluft aber auch Gewitter eingelagert. Mittwoch gibt es dann vielfach wieder nur noch einstellige Werte- selbst am Tag und nachts wieder regional Frost und Bodenfrost.

Selbst der Wetterexperte Jung ist überrascht: „Wir erleben damit aktuell eine der längsten Kältephasen, die es jemals so spät im April und Anfang Mai gegeben hat. Besonders die zeitliche Ausdauer ist sehr ungewöhnlich.“ Dabei war der April zunächst deutlich zu warm gestartet und blieb bis Monatsmitte klimatologisch über den statistischen Normalwerten. Doch nun könnte seit langem mal wieder ein Monat als „zu kalt“ in die Wetterstatistik eingehen.

Prognose: Der Mai startet ebenfalls kühl

Wann es wieder dauerhaft über die 20-Grad-Marke gehen könnte, ist derzeit nicht zu sagen. Besonders schlecht für einige Freibäder, die bereist am 1. Mai in die Saison starten wollen: Auch der Mai könnte fröstelig starten. Und der Langzeit-Trend des amerikanischen Wetterdienstes NOAA sieht ebenfalls schwarz: Der Mai soll dieses Jahr insgesamt zu nass und kalt ausfallen.

Winzer beklagen bis zu 95 Prozent Schäden

Landwirte und Weinbauern sehen diesen Wettertrend mit besonderer Sorge. Schon die Frostnächte in der letzten Woche haben erhebliche Schäden verursacht. Im Weinland Rheinland-Pfalz werden Ernteausfälle von zehn bis 95 Prozent in den Weinbergen befürchtet. An der Mosel berichten einige Winzer, dass der Frost bis zu einem Drittel der frühen Sorten wie Müller-Thurgau zerstört habe.

Von Olaf Majer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

20.11.2017 - 12:59 Uhr

Mit mehr Effektivität im Angriff wollen die Schwarz-Gelben das Abstiegsduell gegen den 1. FC Kaiserslautern gewinnen. Alle Infos und Tore im Spiel gibt es hier im Liveticker.

mehr
  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "DNN Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können -... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr