Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Google+
Brand-Experten schlagen Alarm: Nur Sachsen ohne Rauchmelder-Pflicht

Sicherheitsserie Brand-Experten schlagen Alarm: Nur Sachsen ohne Rauchmelder-Pflicht

Rauchmeldervorschrift betrifft in Sachsen nur Neu- und Umbauten. Landesfeuerwehrverband fordert Warnmelder in allen Wohnungen.

Rauchmeldervorschrift betrifft in Sachsen nur Neu- und Umbauten. Landesfeuerwehrverband fordert Warnmelder in allen Wohnungen. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Rauchmelder können Leben retten – und trotzdem finden sich in Sachsen nur selten solche kleinen Lebensretter an den Decken. Fachleute halten das für einen gefährlichen Leichtsinn. „Viele sind der falschen Annahme, dass die Installation von Rauchmeldern Vermietersache ist“, erklärt Petra Gase vom Vorbeugenden Brand- und Gefahrenschutz der Branddirektion Leipzig.

Hinzu kommt, dass Sachsen das einzige Bundesland ist, in dem Rauchmelder noch nicht in jeder Wohnung beziehungsweise jedem Haus Pflicht sind. Zwar wurde zum 1. Januar 2016 die Rauchmelderpflicht in Sachsen beschlossen, doch die gilt lediglich für Neu- und Umbauten, nicht aber für Bestandsbauten.

Gesetzeslücke für Sachsen

Der Landesfeuerwehrverband kritisiert diese Gesetzeslücke seit langem. Die Regelung in Sachsen sei völlig unzureichend, kritisiert Verbandsexperte Joachim Petrasch. Das Gesetz erfasse nicht mal ein Prozent aller Wohnungen und Eigenheime. „Die vielen Gründerzeithäuser, bei denen das Treppenhaus aus Holz gefertigt ist und in denen sich Brände rasch ausbreiten, sind ausgeklammert.“ Andere Länder seien da weiter. Auch Sachsen brauche eine Rauchmelderpflicht für alle Wohnungen. Das Innenministerium lehnt eine Ausweitung allerdings bisher ab.

Petra Gase und ihren Kollegen sind daher die Hände gebunden: Mehr als an die Bürger zu appellieren, bleibt nicht. „Wir bemühen uns darum, Präventionsarbeit zu leisten. Schon im Grundschullehrplan ist das Thema Brandschutzerziehung verankert, doch es fällt immer wieder hinten runter“, so Gase weiter.

Rauchmelder retten Leben

Laut Statistik sterben pro Jahr etwa 600 Menschen durch Brände, die überwiegende Zahl in der eigenen Wohnung. 90 Prozent davon sterben an einer Rauchvergiftung. Rauchmelder können das verhindern, denn sie erkennen die bei einem Brand entstehenden feinen Rauchpartikel bevor die Rauchkonzentration gefährlich wird und warnt schon nach ein bis drei Minuten mit einem lauten Alarmton. Der Gesetzgeber empfiehlt, je einen Rauchwarnmelder in Flur, Schlafzimmer, und Kinderzimmer zu installieren. Die kleinen Lebensretter sollten dabei möglichst mittig im Raum angebracht werden.

Die häufigsten Wohnungsbrände passieren durch defekte Elektrogeräten sowie gerade zur Weihnachtszeit Kerzen und Lichtinstallationen. Dass von eben solchen großen und kleinen Haushaltsgeräten eine echte Gefahr ausgehen kann, darüber sind sich die wenigsten bewusst. Das Mantra ,Wird schon nichts passieren’ kann gefährlich werden. Ganze 70 Prozent aller Brandopfer verunglücken nachts in den eigenen vier Wänden. Besonders im Schlaf sind Menschen gefährdet, denn dann ist die Geruchswahrnehmung beeinträchtigt.

Voraussetzungen für Rauchmelder

Doch wie den richtigen Rauchmelder finden? Das wichtigste ist die Kennzeichnung „DIN 14604“. Dabei handelt es sich um eine europäische Produktnorm, die Anforderungen für Rauchmelder festlegt, was deren technische Voraussetzungen sowie anzuwendende Prüfverfahren anbelangt. Nur Rauchmelder mit dieser Kennzeichnung dürfen überhaupt im europäischen Raum verkauft werden. Auch ein CE-Kennzeichen muss auf einem Rauchmelder vorliegen. Wer ganz sicher gehen will, dass er den richtigen Rauchmelder kauft, kann auf das Label „Q“ achten. Damit werden nur die Rauchmelder gekennzeichnet, die über den Standard hinausgehen und besonders viel Sicherheit und Zuverlässigkeit bieten. Ganz nebenbei lohnen sich die Q-Modelle auch finanziell, denn die halten zehn Jahre. Man erspart sich so die Nachfolgekosten, die bei anderen Modellen regelmäßig anfallen.

Apropos Kosten: Für Petra Gase wäre der Rauchmelder ein ideales Geschenk gerade in der Weihnachtszeit. So ließe sich der Advent mit Kerzenschein und Räucherkerzen mit Sicherheit genießen.

Stephanie Helm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

21.11.2017 - 13:24 Uhr

Die Schwarz-Gelben sind nach der Niederlage gegen Kaiserslautern auf Relegationsplatz 16 angekommen. Coach Uwe Neuhaus muss sich wohl trotzdem keine Sorgen um seinen Job machen.

mehr
  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "DNN Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können -... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr