Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
1,35 Millionen Sachsen mit Schlafstörungen

DAK-Gesundheitsreport 1,35 Millionen Sachsen mit Schlafstörungen

Fast drei Viertel (71,4 Prozent) der Erwerbstätigen in Sachsen und damit 1,35 Millionen Menschen schlafen nach eigenen Angaben schlecht. Dabei leidet jeder zehnte Beschäftigte an der besonders schweren Schlafstörung Insomnie, wie aus dem am Donnerstag in Dresden vorgestellten DAK-Gesundheitsreport 2017 hervorgeht.

Voriger Artikel
Inflation knackt erneut Zwei-Prozent-Marke
Nächster Artikel
DAK-Gesundheitsreport: 1,35 Millionen Sachsen mit Schlafstörungen

Symbolbild

Quelle: dpa

Dresden. Fast drei Viertel (71,4 Prozent) der Erwerbstätigen in Sachsen und damit 1,35 Millionen Menschen schlafen nach eigenen Angaben schlecht. Dabei leidet jeder zehnte Beschäftigte an der besonders schweren Schlafstörung Insomnie, wie aus dem am Donnerstag in Dresden vorgestellten DAK-Gesundheitsreport 2017 hervorgeht. Die Zahl der Betroffenen im Freistaat und angrenzenden Bundesländern habe sich seit 2009 mehr als verdoppelt. Laut DAK geht aber kaum einer zum Arzt und nur eine Minderheit melde sich krank.

„Schlafstörungen werden leicht unterschätzt“, mahnte DAK-Landeschefin Christine Enenkel. Dabei könne chronisch schlechter Schlaf ernsthaft der Gesundheit schaden. So erhöhe sich das Risiko für Erkrankungen wie Stoffwechselstörungen, Bluthochdruck und Herzschäden. „Viele Menschen haben nachts das Smartphone an der Steckdose, können aber ihre eigenen Akkus nicht mehr aufladen.“ Arbeit am Limit und ständige Erreichbarkeit nach Feierabend verschärften das Problem ebenso wie zu viel abendliche TV- und Computer-Nutzung.

Für die Analyse wurden bundesweit über 5000 Erwerbstätige zwischen 18 und 65 Jahren befragt, die Daten von rund 66 300 DAK-Mitgliedern ausgewertet und die Ergebnisse mit dem Report von 2010 verglichen. Resultat: Die Zahl der 35- bis 65-Jährigen mit schweren Schlafstörungen hat sich mehr als verdoppelt, der Anteil der „Gutschläfer“ sank von knapp 55 auf 29 Prozent.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

17.11.2017 - 19:37 Uhr

Die neue Dresdner Hallenmeisterschaften dauern bis zum 10. Februar. Dann soll der neue Champion ermittelt sein.

mehr
  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "DNN Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können -... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr