Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Studium & Beruf Schlechtes Teamplay ist Motivationskiller im Job
Mehr Studium & Beruf Schlechtes Teamplay ist Motivationskiller im Job
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:27 08.11.2018
Unstimmigkeiten im Team offen anzusprechen, fällt vielen schwer. Quelle: Sven Hoppe
Düsseldorf

Stimmt die Chemie im Team nicht, ist schlechte Stimmung bei der Arbeit quasi vorprogrammiert.

Für mehr als jeden Zweiten (57 Prozent) ist es eine echte Motivationsbremse, wenn die Zusammenarbeit mit einem Kollegen nicht funktioniert und man auch auf der persönlichen Ebene nicht harmoniert, wie aus einer Innofact-Umfrage hervorgeht. Bei dicker Luft am Arbeitsplatz gibt es demnach auch oft Unsicherheit darüber, wer für klärende Worte zuständig ist. Das sagen 30 Prozent Befragten.

Vier von zehn Menschen (40 Prozent) finden, dass der Chef in solchen Fällen in der Verantwortung ist, wieder für ein gutes Arbeitsklima zu sorgen. Unstimmigkeiten im Team selbst offen anzusprechen, fällt einem Drittel der Befragten (32 Prozent) schwer. Befragt worden waren rund 1000 Menschen im Auftrag der Personalberatung Von Rundstedt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Pausen fördern die Produktivität. Sie sollten jedoch sinnvoll genutzt werden. Experten raten zu ausgleichenden Tätigkeiten. Das kann zum Beispiel Bewegung sein - aber nur für ganz bestimmte Berufsgruppen.

07.11.2018

Zwischen Theorie und Praxis liegen meist Welten. Das sollten sich vor allem Quereinsteiger in Pflegeberufen vor Augen halten. Praktische Erfahrungen sind vor der Berufswahl daher unentbehrlich.

06.11.2018

Für Personaler zählt nicht bloß die formale Bewerbung. Heutzutage müssen Jobanwärter auch darauf achten, dass ihre digitale Identität in sozialen Netzwerken keine bösen Überraschungen birgt.

05.11.2018