Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Studium & Beruf Mehr freie Stellen für Handwerker
Mehr Studium & Beruf Mehr freie Stellen für Handwerker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 19.07.2018
Handwerker haben derzeit gute Chancen, eine Stelle zu finden. Quelle: Dominique Leppin
Berlin

Wer schon mal einen Handwerker für die eigenen vier Wände gesucht hat, ahnt es: Handwerker haben gute Karten auf dem Arbeitsmarkt. Im ersten Halbjahr 2018 waren in diesem Bereich zwölf Prozent mehr Stellen ausgeschrieben als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Insgesamt 680.770 Stellenangebote für Handwerker hat der Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister zwischen Januar und Juni 2018 gefunden. Mehr Angebot gab es demnach auch für technische Fachkräfte. Die Nachfrage stieg gegenüber dem ersten Halbjahr 2017 um 20 Prozent auf 617.100 Stellenangebote.

Auch in den Bereichen Transport, Verkehr und Logistik suchten die Unternehmen mehr neue Mitarbeiter als im Vergleichszeitraum: Die Zahl der Stellenausschreibungen stieg um 32 Prozent. Im Einkauf waren es 27 Prozent. Über alle untersuchten Berufe hinweg waren 15 Prozent mehr Jobs ausgeschrieben als im ersten Halbjahr 2017.

Für den "Job-Navigator" hat der Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister Stellenangebote aus Printmedien, Online-Jobbörsen, Firmenwebseiten und der Bundesagentur für Arbeit ausgewertet. Insgesamt erfasste die Analyse zwischen Januar und Juni 2018 rund 3,6 Millionen Ausschreibungen von 314.180 Unternehmen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nicht nur ein klassisches Studium, sondern auch duale Ausbildungen bieten die Chance auf einen Einstieg in den IT-Bereich. Deren Ausbildungsordnung wird in diesem Sommer modernisiert.

18.07.2018

Die neuesten Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen, dass die Mehrzahl der Deutschen von ihrem beruflichen Einkommen leben können - 9 Prozent mehr als noch im Jahr 2000. Das liegt insbesondere an der gestiegenen Erwerbstätigkeit der Frauen.

17.07.2018

Die Führungsebene börsennotierter Unternehmen ist häufig eine Männerdomäne. Besser sieht es laut einer Untersuchung bei kommunalen Firmen aus - allerdings nicht überall.

16.07.2018