Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Studium & Beruf Kreuzfahrt-Reeder suchen neue Crews - in Berlin
Mehr Studium & Beruf Kreuzfahrt-Reeder suchen neue Crews - in Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 09.10.2017
Nicht nur Kapitäne sind bei den Kreuzfahrt-Reedern gefragt. Etwa auch IT-Experten oder Frisöre werden oft für die Crew gesucht.  Quelle: Lukas Schulze
Anzeige
Berlin

Die wachsende Kreuzfahrtbranche wirft bei der Suche

nach neuen Crews auch ein Auge auf Berlin. 20 Reedereien wollen

nächste Woche in der Hauptstadt um Bewerber buhlen. Bei der Jobmesse

am 17. Oktober in Moabit sollen Stellen auf mehr als 300 Hochsee- und

Flusskreuzfahrtschiffen sowie in Hotels angeboten werden, wie die

Veranstalter mitteilten.

Gesucht würden Frauen und Männer mit Berufserfahrung in Hotels und

Gaststätten, aber auch Sport- und IT-Experten, Frisöre und Floristen.

Die Branche benötige in den nächsten fünf Jahren 100 000 zusätzliche

Besatzungsmitglieder für 75 neue Schiffe, hieß es. Angaben zu

Verdienstmöglichkeiten machten die Veranstalter der "Cruise Jobs &

Hotel Career Lounge" zunächst nicht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit der Arbeit ist es wie mit dem Autofahren: Gut wird man erst, wenn das meiste automatisch abläuft. Deshalb brauchen etwa Manager ein paar Jahre Erfahrung, bis sie die richtigen Entscheidungen treffen können, sagt ein Experte.

09.10.2017

Studienplätze in Medizin sind rar und begehrt. Doch auch mit durchschnittlicher Abiturnote sind die Chancen nicht ausweglos. Wer flexibel und zu Umwegen bereit ist, hat Möglichkeiten seinem Traumjob einen Schritt näher zu kommen.

04.10.2017

Der Samstag zählt im Schichtdienst als Werktag. Wenn ein Feiertag auf einen Samstag fällt, muss dies jedoch berücksichtigt werden. Auch ein Computerprogramm darf diesen Anspruch nicht missachten.

04.10.2017
Anzeige