Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Studium & Beruf Im Job in die Armbeuge niesen
Mehr Studium & Beruf Im Job in die Armbeuge niesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 04.12.2018
Wer sich erkältet zum Job schleppt, sollte darauf achten, seine Kollegen möglichst nicht anzustecken. Quelle: Heiko Wolfraum
Köln

Erkältete Arbeitnehmer sollten versuchen, in die Armbeuge zu niesen und sich nicht die bloße Hand vorzuhalten. Darauf weist die

Berufsgenossenschaft Energie, Textil, Elektro, Medienerzeugnisse (BG ETEM) hin.

So können Berufstätige vermeiden, Erreger über die Hände an Kollegen oder etwa Türklinken und Tastaturen weiterzugeben. Daneben rät die BG ETEM, beim Niesen und Husten möglichst Abstand zu Kollegen einzuhalten oder sich wegzudrehen. Papiertaschentücher werden zudem gleich nach der Verwendung entsorgt. Das ist hygienischer, als sie in der Hosentasche herumzutragen und wiederzuverwenden.

Die wichtigste Regel für Hygiene am Arbeitsplatz sei das gründliche Händewaschen: mindestens 20 bis 30 Sekunden lang und immer mit Seife.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Stressige Situationen im Joballtag zu meistern, fällt vielen schwer. Manchmal reicht schon ein tiefes Durchatmen. Doch bei bestimmten Konflikten sind andere Strategien gefragt.

03.12.2018

Deutschlands Arbeitnehmer sollen fit für den digitalen Wandel gemacht werden. Und die Beitragszahler werden entlastet. Mit dem entsprechenden Gesetz peitscht die Regierung aber auch völlig andere Dinge durch.

30.11.2018

Vom Skiverleih bis zur Betreuung im Wellness-Bereich: Wer im Hotel- und Gastgewerbe arbeiten möchte, könnte in Österreich fündig werden. Hier wird in bestimmten Berufen händeringend nach Personal gesucht.

29.11.2018