Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Studium & Beruf Freiberufler brauchen ein stabiles Umfeld
Mehr Studium & Beruf Freiberufler brauchen ein stabiles Umfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 27.03.2018
Einige Tage in der Woche im Homeoffice arbeiten? Für viele Arbeitnehmer gehört dies schon zum Arbeitsalltag. Quelle: Daniel Naupold
Hamburg

Selbstständige arbeiten besser, wenn sie feste Gewohnheiten und einen festen Ort für ihre Arbeit haben. Das schreibt Gianpiero Petriglieri, Professor an der französischen Business School Insead, im Magazin "Harvard Business Manager" (Ausgabe April 2018).

Viele Selbstständige schaffen sich solche Strukturen, um besser mit den Unsicherheiten ihres Berufs umgehen zu können. Doch auch für Angestellte im Homeoffice könnten die Strategien hilfreich sein.

Die meisten Freiberufler, die viel Zeit an Laptop und Telefon verbringen, schaffen sich dafür einen Rückzugsort ohne Ablenkungen, erklärt der Experte. Solche Räume sind dann nur für die Arbeit da - ist das Tagwerk getan, verlässt man sie wieder. Geordnete Abläufe helfen Selbstständigen und Heimarbeitern, das Gefühl von Kontrolle zu stärken. Das beginnt bereits bei kleinen Gewohnheiten, wie dem Abarbeiten einer selbstgesteckten To-do-Liste.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ausgeprägte soziale Kompetenzen, auch Soft Skills genannt, werden neben klassischen Berufsanforderungen wie Bildung und Berufserfahrung in der Arbeitswelt immer wichtiger. Ein eigenständiges, verantwortungsvolles Auftreten wird in vielen Stellenanzeigen gefordert.

26.03.2018

Der Abiturschnitt ist schlecht? Dann kann sich die Suche nach dem Traumstudium schwierig gestalten. Doch schlechte Noten sind kein Grund zum Verzweifeln. Es gibt viele Möglichkeiten, einen Studienplatz im Wunschfach zu ergattern.

23.03.2018

Manche erbringen schon früh am Morgen eine große Arbeitsleistung. Andere brauchen ein wenig, um in die Gänge zu kommen. Den eigenen Rhythmus sollten die jeweiligen Typen auch bei der Zeitumstellung bedenken.

23.03.2018