Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Studium & Beruf
Meister-Bafög
Als Meister ist es möglich, Aufträge zu erteilen, Lehrlinge auszubilden und neue Herausforderungen anzunehmen. Quelle: fotolia.de © industrieblic

Viele Gesellen, die in Handwerksberufen arbeiten, befassen sich früher oder später mit der Frage, ob sie eine Fortbildung an der Meisterschule absolvieren möchten. Dabei geht es nicht nur um die eigenen Fähigkeiten und Kenntnisse, sondern um zeitliche und finanzielle Aspekte. Was beachtet werden muss und warum sich der Aufstieg lohnt, zeigt dieser Artikel.

mehr
Studie
Es ist ein Balanceakt: Ohne Wertschätzung kommt Kritik nicht an.

Arbeitnehmer umgeben sich lieber mit Kollegen, die ihnen ein positives Feedback geben. Doch ohne Kritik geht es nicht. Damit Mitarbeiter diese als Chance zur Verbesserung wahrnehmen, muss sich in vielen Unternehmen etwas ändern.

mehr
Erkennungsvermögen
Vorgesetzte sollten ein gutes Erkennungsvermögen besitzen.

Genau hinhören, schnell erkennen und reagieren - diese Eigenschaften besitzen gute Vorgesetzte. Davon profitieren Mitarbeiter in hohem Maße.

mehr
Wer darf mitmachen?
Bei der Betriebsratswahl darf jeder Arbeitnehmer mitwählen, der mindestens 18 Jahre alt ist und dem Betrieb angehört.

Nicht nur Politiker werden gewählt, auch Kollegen - in den Betriebsrat. Fast jeder reguläre Arbeitnehmer kann für die Mitarbeitervertretung kandidieren oder selbst eine gründen. Behindern darf der Chef das nicht, zumindest theoretisch.

mehr
Wenn klare Vorgaben fehlen
Viele Entscheidungsfreiräume am Arbeitsplatz sind nicht für jeden etwas. Manche Arbeitnehmer reagieren gestresst.

Nicht alle Mitarbeiter profitieren von vielen Entscheidungsmöglichkeiten im Job. Für manchen bedeutet das Stress. Was können Angestellte tun, um in diesen Situationen einen klaren Kopf zu behalten?

mehr
Übermäßiges Selbstvertrauen
Wer eine neue Theorie gelernt hat, ist nicht automatisch ein Experte. Oft schätzen Neulinge ihr Wissen zu hoch ein.

Bescheidenheit ist des Anfängers Sache nicht. Das zeigt zumindest eine Studie der Zeitschrift "Psychologie Heute". Demnach erklären sich Neulinge viel zu schnell zu Experten.

mehr
Energiespender
Experten raten zu einem Power Nap im Büro, um sich fit zu halten. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Ein kleines Nickerchen im Büro? Power Nap heißt das Stichwort, das zu besserer Laune und mehr Konzentration am Arbeitsplatz verhelfen soll. Was steckt dahinter?

mehr
Panik zum Finale
Kerime Faris-Lewe ist Leiterin der Psychosozialen Beratungsstelle für Studierende des Studentenwerks Osnabrück. Foto: Claudia Puzik/Studentenwerk Osnabrück/dpa

Am Ende eines Studiums muss sie fast jeder schreiben: die gefürchtete Abschlussarbeit. Nicht selten sorgt das für Ratlosigkeit, Schweißausbrüche, Panikattacken. Warum ist das so? Und was hilft dagegen?

mehr
Unternehmenskultur
Eine Frage der Unternehmenskultur: An vielen Arbeitsplätzen herrscht heute das kollektive Du - vom Azubi bis zum Geschäftsführer.

"Kannst du mal eben vorbeikommen?" statt "Können Sie mir helfen?": Das Du ist in vielen Unternehmen heute Standard - selbst gegenüber Vorgesetzten. Aber Vorsicht: Gute Freunde sind Kollegen oder Chefs deswegen noch lange nicht.

mehr
Multitalente gesucht
Erste Einschätzung: Telefonate mit Bewerbern auf freie Stellen sind fester Teil von Julia Sefzicks Ausbildung zur Personaldienstleistungskauffrau.

Zusammenbringen, was zusammengehört: Personaldienstleistungskaufleute verkuppeln Unternehmen und Bewerber. Sie brauchen Menschenkenntnis, analytisches und kaufmännisches Denken. Und sie dürfen keine Angst vor dem Telefon haben.

mehr
Psychische Gesundheit
Immer die gleichen stupiden Aufgaben erledigen, das will niemand. Das Gefühl, etwas Sinnvolles zu tun, ist für Berufstätige wichtig.

Wir verbringen einen Großteil des Tages am Arbeitsplatz. Deshalb ist es nicht unwichtig, was wir tun. Die Zeiten, in denen Arbeit nur der Existenzsicherung diente, sind jedenfalls vorbei.

mehr
Umziehen oft ein No-Go
Wenn schon ein neuer Job, dann sollte er in der Nähe des Wohnortes liegen.

Nur wenige Deutsche würden für einen neuen Job umziehen oder pendeln. Das zeigt eine Umfrage. Grund dafür liegt womöglich in der hohen Zufriedenheit mit der aktuellen Stelle.

mehr
Ein schöner Nebeneffekt
Wer stehend arbeitet, verbrennt pro Minute 0,15 Kalorien mehr als sitzend.

Gerade Büroangestellte müssen in ihrem Beruf viel sitzen. Deswegen kommen mittlerweile immer mehr Stehpulte zum Einsatz - sie sollen vor allem dem Rücken Gutes tun. Helfen sie auch beim Abnehmen?

mehr
DNN Job

Mit DNN-Job.de finden Sie Ihren Traumberuf. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr