Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Reiserecht Wegen Dauerregen: Campingplatz nicht kostenlos stornierbar
Mehr Recht Reiserecht Wegen Dauerregen: Campingplatz nicht kostenlos stornierbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 27.07.2017
Wegen des andauernden Regenwetters fällt für viele der Camping-Urlaub ins Wasser. Die Stornierung eines reservierten Platzes, ist jedoch nicht umsonst. Foto: Holger Hollemann/dpa
Anzeige
München/Berlin

Campingurlauber können die Reservierung auf einem Platz nicht wegen schlechten Wetters kostenlos stornieren. "Sie bleiben zumindest anteilig auf den Kosten sitzen", erklärt Tatjana Halm, Juristin bei der Verbraucherzentrale Bayern.

Denn schlechtes Wetter wie der derzeitige Dauerregen zählt rechtlich zum allgemeinen Lebensrisiko. Bis zu welchem Tag vor Ankunft Camper eine Reservierung stornieren können, ist individuell in den AGB der jeweiligen Anlage geregelt.

Einen branchenweiten Standard gibt es nach Angaben des Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland nicht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der scheinbar endlose Regen bremst den Bahnverkehr aus. Es kommt zu Zugausfällen und Verspätungen. Betroffene Fahrgäste können in so einem Fall ihre Rechte geltend machen und einen Teil des Ticketpreises zurückfordern.

26.07.2017

Ein Urlaub kann ins Geld gehen. Manchmal wird es teuer, lange bevor es losgeht. Wie viel Reiseveranstalter schon bei der Buchung verlangen dürfen, hat jetzt der Bundesgerichtshof geklärt.

25.07.2017

Bei deutlichen Flugverspätungen können sich Reisende oft von der Airline eine Entschädigung auszahlen lassen - jedoch nicht, wenn das sogenannte Pushback-Fahrzeug zur Verzögerung beigetragen hat. Dies zeigt eine Gerichtsentscheidung.

25.07.2017
Anzeige