Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Reiserecht Airline muss für annullierten Flug entschädigen
Mehr Recht Reiserecht Airline muss für annullierten Flug entschädigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:49 19.06.2018
Wann besteht bei einem annullierten Flug ein Recht auf Entschädigung? Quelle: Frank Rumpenhorst/Symbolbild
Königs Wusterhausen

Wenn ein ursprünglich wegen Streiks annullierter Flug doch stattfinden kann, darf die Airline diesen nicht einfach ausfallen lassen. Andernfalls muss sie den Passagieren eine Entschädigung nach EU-Recht zahlen.

In dem verhandelten Fall am Amtsgericht Königs Wusterhausen hatte die Airline einen Flug von Berlin nach Neapel kurzfristig annulliert, weil am Zielflughafen die Fluglotsen streiken wollten. Der Streik wurde jedoch am Vorabend des Flugtages abgesagt. Die Kläger verlangten wegen der Annullierung eine Ausgleichszahlung von 250 Euro und die Erstattung weiterer Kosten, etwa für ein Ersatzhotel und Taxi in Rom, dem Ziel des Ersatzfluges. Die Fluggesellschaft berief sich auf außergewöhnliche Umstände.

Die Kläger bekamen Recht. Ein Streik sei zwar erst einmal ein außergewöhnlicher Umstand, so das Gericht. Jedoch sei es der Airline hier möglich gewesen, den zunächst abgesagten Flug doch anzubieten - da der Streik ja abgesagt worden war. Warum dies nicht zumutbar gewesen sei, konnte die Fluggesellschaft nicht erklären (Az.: 4 C 486/17 (2)). Über den Fall berichtet die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in ihrer Zeitschrift "ReiseRecht aktuell".

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Winterzeit ist auch Enteisungszeit an Flughäfen. Da kann es schon mal zu Verzögerungen im Flugverkehr kommen. Außergewöhnliche Umstände sind das nicht, entschied ein Gericht und sprach einer Klägerin Entschädigung zu.

12.06.2018

Kann ein Schiff auf einer Arktis-Kreuzfahrt wetterbedingt nicht alle Häfen ansteuern, hat der Passagier das Recht auf einen Preisnachlass. Das hat das Landgericht Frankfurt am Main entschieden.

05.06.2018

Verspätet sich ein Flug um mehr als drei Stunden, erhalten Airline-Kunden nach EU-Recht eine Entschädigung. Doch welchen Anspruch haben Reisende bei einem verzögerten Anschlussflug außerhalb der EU? Darüber urteilte der Europäische Gerichtshof.

31.05.2018