Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lifestyle Zarter Duft statt Nebelwolke: Parfüm immer dezent auftragen
Mehr Lifestyle Zarter Duft statt Nebelwolke: Parfüm immer dezent auftragen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:56 16.12.2016
Parfüm trägt zum Wohlgeruch bei, kann aber auch penetrant wirken. Deswegen kommt es auf die Dosierung an. Quelle: Franziska Gabbert
Anzeige
Düsseldorf

Beim Auftragen von Parfüm kommt es auf die richtige Dosierung an. Denn wer zu viel davon verwendet, läuft Gefahr, dass er sich mit einer penetrant duftenden Nebelwolke umgibt.

"Nicht zu häufig nachsprühen, damit der Geruch andere nicht erschlägt", empfiehlt Elmar Keldenich vom Bundesverband Parfümerien. Die Nase gewöhnt sich schnell an Gerüche. "Schon nach kurzer Zeit riecht man das eigene Parfüm nicht mehr - die Umgebung jedoch schon", erklärt Keldenich. Es sei ein Trugschluss, dass man nachsprühen müsse, wenn man sein Parfüm selbst nicht mehr wahrnimmt. "Das Gehirn blendet den Geruch aus", sagt der Experte. Daher ist es besser, wenn nur ein zarter Duft in der Luft liegt - das mache dann neugierig.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch Fingernägel schalten auf Wintermodus um. In der kalten Jahreszeit wachsen sie langsamer. Generell legt jeder Finger ein eigenes Tempo vor.

14.12.2016

Dass ihm nicht nur das Torwarttrikot sondern auch Anzug und Krawatte gut stehen, hat Manuel Neuer oft genug demonstriert. Für sein stilvolles Auftreten in der Öffentlichkeit bekam der deutsche Nationaltorhüter nun eine Auszeichnung.

12.12.2016

In der kalten Jahreszeit können Frauen nicht mehr mit Pumps oder Ankle Boots auf die Straße gehen. Als Wechselschuhe für das Büro eignen sie sich aber sehr gut. Allerdings muss auch die restliche Kleidung passen.

09.12.2016
Anzeige