Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lifestyle Weihnachtsanzüge lösen Christmas Sweater ab
Mehr Lifestyle Weihnachtsanzüge lösen Christmas Sweater ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:56 21.12.2017
So genannte «Ugly Christmas Sweater» waren gestern. In diesem Jahr sind Anzüge und Kostüme mit Weihnachtsmotiven angesagt. Quelle: Chris Melzer/dpa
Anzeige
Berlin

Wer zum Fest 2016 hip sein wollte, trug einen hässlichen Weihnachtspulli, den "Ugly Christmas Sweater". In diesem Jahr geht das ein bisschen stilvoller und noch ein bisschen bunter: Weihnachtsanzüge sind der letzte Schrei.

Hose, Jackett und sogar Krawatte - alle aus dem gleichen grell bunten und wild gemusterten Stoff gefertigt. Mal mit Schnee- und Weihnachtsmännern in Knallrot oder Tannengrün, mal mit Schneeflocken und Rentieren in leuchtendem Blau-Rot-Weiß. Fernsehkoch Tim Raue trug neulich ein solches Exemplar in der Vox-Sendung "Kitchen Impossible - Die Weihnachts-Edition". Moderator Hugo-Egon Balder zeigte sich in einem Weihnachtsmann-Jackett in der Sat.1-Sendung "Genial daneben - die Weihnachtsshow". Die schrill-bunten Anzüge sind eine Erfindung des niederländischen Unternehmens

Opposuits, die diese im Internet vertreibt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Echtes Fell an Kleidungsstücken - darauf wollen viele Verbraucher den Tieren zuliebe verzichten. Eine Stichprobe zeigt, dass dies aber gar nicht so einfach ist. Woran können sich Verbraucher orientieren?

21.12.2017

Ob Glencheck oder Tartan - klassische Karomuster sind in der Wintermode gefragt. In vielen aktuellen Kollektionen werden die Muster kombiniert. Crossdressing bleibt das modische Stichwort.

20.12.2017

Michael Jackson trug einen, Winston Churchill, Humphrey Bogart und auch Al Capone: Einen Hut der italienischen Kultfirma Borsalino. Aber auch ein Unternehmen mit so illustrer Geschichte kann pleite gehen.

19.12.2017
Anzeige