Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lifestyle Körperpflege und Styling kosten fünf Stunden pro Woche
Mehr Lifestyle Körperpflege und Styling kosten fünf Stunden pro Woche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:10 04.02.2016
Maniküre braucht Zeit: Durchschnittlich verbringen die Menschen in Deutschland rund fünf Stunden pro Woche mit Körperpflege und Styling. Quelle: Olivia Knieczny
Anzeige
Nürnberg

Rund fünf Stunden pro Woche verbringen die Menschen in Deutschland mit Körperpflege und Styling. Das geht aus einer repräsentativen GfK-Umfrage hervor.

Frauen verbringen durchschnittlich mehr Zeit im Bad und vor dem Kleiderschrank als Männer, nämlich 5,8 Stunden pro Woche, bei den Männern sind es 4,4 Stunden.

Mehr als zwei Drittel der Befragten (70 Prozent) gaben als Grund an, sich selbst gut fühlen zu wollen. Rund die Hälfte (53 Prozent) verbringt so viel Zeit mit Körperpflege und Styling, um dem Partner zu gefallen.

Für 46 Prozent ist ein Grund auch, die eigene Individualität ausdrücken zu wollen. Und 43 Prozent möchten einen guten Eindruck auf Leute machen, die sie zum ersten Mal treffen. Mehrfachnennungen waren möglich. An der Umfrage im Sommer 2015 haben 1511 Personen ab 15 Jahren online teilgenommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Echter Pelz an Kleidungsstücken muss laut einer EU-Verordnung eigentlich gekennzeichnet sein. Im Etikett steht: "Enthält nichttextile Teile tierischen Ursprungs".

03.02.2016

Passende Blazerärmel: Was bedeutet das eigentlich? Anders gefragt: Wo müssen die Ärmel enden? Die Stilberaterin Silke Gerloff erklärt es.

02.02.2016

Karnevals-Schminke auf Paraffinbasis kann Poren verdichten und Pickel verursachen. Deshalb sollten Karnevalisten stets zu Wasserfarben greifen. Weitere Tipps gibt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

01.02.2016
Anzeige