Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Gesundheit Migräne bei Kindern: Attacken erkennen und lindern
Mehr Gesundheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:03 14.08.2017
Gesunde Ernährung, Sport und Entspannungstechniken unterstützen die medikamentöse Therapie bei Migräne. Quelle: Jens Kalaene/dpa
Anzeige
Köln

Migräne sollte bei Kindern auf mehreren Ebenen behandelt werden. Entspannungstechniken etwa könnten eine medikamentöse Therapie sehr gut unterstützen, erklärt der Berufsverband der

Kinder- und Jugendärzte (BVKJ).

Eltern von betroffenen Kindern sollten zudem darauf achten, dass die Kinder drei Mal täglich gesund essen, nachts ausreichend schlafen und genügend Wasser trinken. Auch Sport wirke sich positiv aus. Besonders geeignet sind Ausdauersportarten.

Wichtig ist auch, Attacken rechtzeitig zu erkennen, um die Schmerzen effektiv lindern zu können. Anzeichen für den Beginn einer Migräneattacke sind bei Kindern Erschöpfung und Stimmungsschwankungen, erklären die Kinderärzte.

Rund 12 Prozent der Viertklässler leiden in Deutschland unter Migräne.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf heiße Temperaturen folgen im Sommer oft Gewitter. Doch wie sollte man reagieren, wenn Blitz und Donner plötzlich während eines Ausflugs aufkommen? Experten geben Tipps zum richtigen Verhalten in Unwettern.

14.08.2017

Frische Luft, viel Grün und Ruhe: Das genießen Menschen in der Natur. Angeblich erholen sie sich bei einem Ausflug in den Wald oder Park besonders gut. Warum ist das eigentlich so?

14.08.2017

Bei einer Verstopfung helfen Abführmittel. Die gibt es als Dragees, Zäpfchen, Tropfen oder Klistier. Damit Betroffene das richtige Mittel verwenden, sollten sie sich überlegen, wann es wirken soll.

14.08.2017
Anzeige