Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Gesundheit Massagen können bei unruhigen Beinen guttun
Mehr Gesundheit Massagen können bei unruhigen Beinen guttun
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 08.08.2018
Eine kühle Schlafumgebung kann bei unruhigen Beinen helfen. Quelle: Jörg Lange
Baierbunn

Menschen mit unruhigen Beinen - dem sogenannten Restless-Legs-Syndrom (RLS) - müssen nicht immer gleich mit Medikamenten behandelt werden. Häufig helfe zu Anfang eine kühle Schlafumgebung, berichtet die "Apotheken Umschau" (Ausgabe A8/2018).

Als wohltuend empfänden viele Patienten kräftige Beinmassagen und Dehnübungen am Abend. Sport verlegen Betroffene am besten auf den Vormittag. Anregende Getränke wie Kaffee oder Alkohol sind am späteren Nachmittag und Abend nicht mehr empfehlenswert.

Auch wenn nicht jeder sofort Medikamente braucht: Wer nachts einen unangenehmen Bewegungsdrang in den Beinen verspürt, sollte zum Neurologen gehen und sich gründlich untersuchen lassen. Die unruhigen Beine können nämlich zum Beispiel auf einen Eisenmangel zurückgehen oder Nebenwirkung eines Medikaments sein. RLS gehört der Zeitschrift zufolge zu den häufigsten neurologischen Erkrankungen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die lange Hitzeperiode im Sommer 2018 ist eine Herausforderung für den Körper. Genügend zu trinken bleibt das Wichtigste. Wie man die Menge über den Tag verteilt und warum jeder auch seine Nachbarn im Blick haben sollte, erklärt ein Experte von der Berliner Charité.

08.08.2018

Eine Wunde braucht eine Weile, um richtig zu verheilen. Sie immer wieder aufzukratzen, ist dafür nicht hilfreich. Aber was sollte man machen, wenn die Wunde juckt? Und warum juckt sie überhaupt?

08.08.2018

Die hohen Temperaturen machen schon gesunden Menschen das Leben schwer. Bei Patienten mit Multipler Sklerose können sie sogar einen vermeintlichen Krankheitsschub hervorrufen. Zumindest fühlt es sich so an.

06.08.2018