Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Gesundheit Krankenkasse vermittelt auch Haushaltshilfe
Mehr Gesundheit Krankenkasse vermittelt auch Haushaltshilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 12.02.2018
Die Krankenkassen unterstützen Versicherte, wenn sie eine Haushaltshilfe benötigen - auch bei der Vermittlung. Quelle: Franziska Kraufmann/dpa
Düsseldorf

Wer wegen einer Krankheit oder nach einer Operation eine Haushaltshilfe benötigt, bekommt von der Krankenkasse unter Umständen einen Teil der Kosten erstattet. Die Aufgaben kann ein professioneller Dienst oder auch ein Freund oder Angehöriger übernehmen.

Wer keine geeignete Person an der Hand hat, sollte das unbedingt gleich beim ersten Anruf bei der Krankenkasse sagen. Darauf weist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hin. Man kann dann darum bitten, dass die Kasse eine Haushaltshilfe sucht und gleich die Übernahme der Kosten und die Verfügbarkeit klärt. Der Versicherte sollte nur noch die Zeiten mit dem Dienstleister absprechen müssen.

Entscheidet sich jemand für die Hilfe von Freunden oder Verwandten, zahlen die meisten Kassen eine Aufwandsentschädigung von 9,25 Euro pro Stunde, haben die Verbraucherschützer ermittelt. Dafür müssen allerdings Verdienstausfall oder Fahrtkosten nachgewiesen werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine etwas unschöne Frage, ob der Inhalt der Nase essbar ist. Für einige offenbar nicht, die sich eben diesen in den Mund stecken. Ist das nur ekelig oder auch ungesund?

12.02.2018

Wozu dient die Fastenzeit vor Ostern? Eine Krankenkasse hat die Gesundheit ihrer Versicherten im Blick, die Nordkirche will das Klima retten. Während die einen auf Schokolade und Alkohol verzichten, wollen andere den Kuchenteig mit der Hand rühren.

12.02.2018

Eine etwas unschöne Frage, ob der Inhalt der Nase essbar ist. Für einige offenbar nicht, die sich eben diesen in den Mund stecken. Ist das nur ekelig oder auch ungesund?

11.03.2018