Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Gesundheit Krampfartige Regelbeschwerden können auf Myome hinweisen
Mehr Gesundheit Krampfartige Regelbeschwerden können auf Myome hinweisen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:26 18.01.2018
Leiden Frauen unter krampfartigen Regelbeschwerden, sollten sie ihren Frauenarzt informieren. Quelle: Monique Wüstenhagen/dpa
Anzeige
Berlin

Starke Regelblutung, krampfartige Schmerzen oder ein diffuses Druckgefühl - das können Anzeichen für Myome sein. Myome sind gutartige Wucherungen der Gebärmuttermuskulatur, erläutert die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) auf ihrer

Plattform.

Häufig verursachen sie gar keine Beschwerden und werden nur zufällig entdeckt. Haben betroffene Frauen mit Schmerzen zu kämpfen, helfen eventuell Entspannungstechniken wie Yoga, Wärme oder Kälte sowie Bewegung. Jede Frau muss selbst ausprobieren, was ihr gut tut.

Entfernt werden müssen Myome in der Regel nur, wenn sie zum Beispiel die Fruchtbarkeit beeinträchtigen könnten. Auch bei sehr starken Beschwerden kommt eine Therapie infrage. Neben einer Operation gibt es auch die Möglichkeit, mit Hormonen zu behandeln.

In den Wechseljahren bilden sich die gutartigen Wucherungen meist zurück, und die Beschwerden lassen nach. Nähert sich eine Frau den Wechseljahren, kann es daher sinnvoll sein abzuwarten. Generell hilft der regelmäßige Gang zum Frauenarzt, gynäkologische Erkrankungen frühzeitig zu erkennen, Beschwerden zu lindern oder eine notwendige Therapie rechtzeitig beginnen zu können, betont die BZgA.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Herzschwäche entsteht häufig unbemerkt als Folge anderer Erkrankungen. Sie kann lebensgefährlich werden. Einem aktuellen Bericht zufolge ist die Zahl der registrierten Todesfälle in Deutschland durch besonders verbreitete Herzleiden leicht gestiegen.

17.01.2018

Ob bei Trauer oder einem gemeinen Staubkorn, unsere Augen reagieren in ganz unterschiedlichen Situationen mit Tränen - und das nicht ohne Grund. Über den Ausschwemmeffekt unseres Sehorgans.

17.01.2018

Eine Immunisierung soll vor einer Krankheit schützen. Einer der diesjährigen Grippe-Impfstoffe scheint diesen Schutz aber nicht wie erhofft zu bieten.

16.01.2018
Anzeige