Startseite DNN
Volltextsuche über das Angebot:

Google+
Kind oft unkonzentriert: Schwerhörigkeit kann der Grund sein

Gesundheit Kind oft unkonzentriert: Schwerhörigkeit kann der Grund sein

Bei Problemen in der Schule ziehen Eltern häufig nicht das Gehör ihres Kindes in Betracht. Allerdings hat das Hörvermögen größere Auswirkungen auf das Lernverhalten als viele denken.

Voriger Artikel
Körpergewicht nicht allein entscheidend beim Diabetes-Risiko
Nächster Artikel
Alkohol-Konsumenten machen andere oft zu Passivtrinkern

Reagieren Kinder nicht richtig, kann es auch an einem schlechten Gehör liegen.

Quelle: KINA/dpa

Duisburg. Kommt ein Kind in der Schule nicht so gut mit, kann das auch an einem schlechten Hörvermögen liegen. Darauf weist das HNOnet NRW hin, ein Zusammenschluss niedergelassener Hals-Nasen-Ohren-Ärzte.

Betroffene Kinder reagieren nicht gleich, wenn man sie anspricht, sie stellen Musik oder Hörspiele auffallend laut oder sprechen Wörter nicht korrekt aus. Auch bei leicht reizbaren Kindern, die Schwierigkeiten haben, sich zu konzentrieren, sollten Eltern an das Gehör ihres Kindes denken.

Gründe für einen Hörverlust sind zum Beispiel häufige Nasennebenhöhlenentzündungen, Paukenergüsse etwa aufgrund von Mittelohrentzündungen, aber auch eher banale Dinge wie Ohrenschmalz, der den Gehörgang verstopft.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gesundheit
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr