Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Aktuelles Augenlaser-Operation: Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?
Mehr Gesundheit Aktuelles Augenlaser-Operation: Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:18 06.07.2018
Ganz so einfach ist der Eingriff nicht, für einen erfahrenen Arzt aber auch kein Problem. Quelle: fotolia.com © looking2thesky
Anzeige

Laut dem Institut für Demoskopie Allensbach tragen mehr als 40 Millionen Deutsche eine Brille. Eine Augenlaser-Operation kann dazu beitragen, dass Betroffene in Zukunft auf Sehhilfen wie die Brille oder Kontaktlinsen verzichten können. Deshalb interessieren sich besonders viele Patienten mit einer Fehlsichtigkeit für eine solche OP. Allerdings müssen sowohl finanzielle als auch medizinische Voraussetzungen erfüllt werden, damit eine Operation durchgeführt werden kann. Denn nicht alle Arten einer Sehschwäche können korrigiert werden.

Medizinische Voraussetzungen für eine Laser-OP

Damit die Fehlsichtigkeit durch eine Augenlaser-Operation korrigiert werden kann, müssen die Dioptrien in einem bestimmten Bereich liegen. Korrekturen sind meist im Bereich von -10,0 bis +5,0 Dioptrien möglich. Wer unter einer noch stärkeren Sehschwäche leidet, kann sich ebenfalls operieren lassen, allerdings wird er weiterhin eine Sehhilfe benötigen. Zudem darf sich der Wert in den letzten ein bis zwei Jahren nicht stärker als 1 Dioptrien verändert haben.

Wann eine Augenlaser-OP nicht möglich ist

Darüber hinaus gibt es einige Ausschlusskriterien. Wenn eines der folgenden medizinischen Probleme festgestellt wird, ist eine Laser-Behandlung in der Regel nicht möglich:

  • Entzündete Augennetzhaut
  • Sehr dünne Hornhaut
  • Hornhautentzündung

In solchen Fällen ist das Risiko für Nebenwirkungen und Schäden am Auge zu groß.

OP-Arten

Folgende Operationsmethoden gibt es:

  • Lasik
  • Femto-Lasik
  • Relex smile
  • EPI-Lasik
  • Lasek
  • PRK

Nicht alle Methoden eignen sich zur Korrektur einer Fehlsichtigkeit. Andere Varianten sind teurer oder werden nicht in allen Zentren ausgeführt. Die Auswahl ist von der Art Ihrer Fehlsichtigkeit, der Hornhautbeschaffenheit sowie individuellen Lebensgewohnheiten abhängig.

Lesetipp

Apotheken-Umschau.de - Wer vom Augenlasern profitiert

Finanzielle Voraussetzungen für die Augenlaser-OP

Egal für welche Art der Operation sich der Patient entscheidet, die anfallenden Kosten beeinflussen die Entscheidung maßgeblich. Die Preise für eine Augenlaser-OP variieren zwischen 800 und 2.500 Euro je Auge. Neben den Kosten sollten weitere Kriterien bedacht werden:

  • Umfang und Dauer der Voruntersuchung
  • Angebotenes Laserverfahren
  • Anzahl der Nachkontrollen

Grundsätzlich ist eine Operation auch im Ausland möglich. Die Kostenersparnis ist allerdings häufig nicht so hoch wie ursprünglich angenommen. Zu den günstigeren OP-Kosten müssen Reise- und Übernachtungskosten hinzugerechnet werden.

Wie bei allen Investitionen lohnt es sich, von mehren Kliniken und Verfahren Angebote einzuholen und zu vergleichen. Zudem kann in Erfahrung gebracht werden, ob die Krankenkasse für einen Teil der Kosten aufkommt. Allerdings erfolgt eine Kostenübernahme von der gesetzlichen Krankenkasse nur in den seltensten Fällen, da es keine medizinisch notwendige Maßnahme ist.
Selbst private Krankenversicherungen zeigen sich in dieser Hinsicht nicht besonders spendabel und zahlen oftmals nur einen kleinen Teil der Kosten.

Tipp

Vertrag des OKV-Anbieters gründlich studieren.

Betroffene sollten vor dem Eingriff abwägen, ob sich die Investition trotzdem lohnt! Die Lebensqualität kann sich deutlich verbessern und fortlaufende Kosten für Kontaktlinsen- und Brillenkäufe wegfallen.

Lesetipp

Brille, Kontaktlinsen und Laser-OP im Vergleich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gedanken kreisen um die Sorgen von morgen, man kommt einfach nicht zur Ruhe: Unser Schlaf ist Seismograph von Körper und Seele. Etwa jeder dritte Deutsche schläft schlecht. Die meisten tun zu spät etwas dagegen.

05.07.2018

Krebs betrifft nicht nur Ältere. Pro Jahr erkranken bundesweit 15.000 junge Erwachsene daran. Für sie ergeben sich im Vergleich zu älteren Patienten andere Probleme. Etwa: Können sie noch Kinder bekommen?

05.07.2018

Falsche Diagnose, Pfusch im Operationssaal oder ein fehlerhaftes künstliches Gelenk: Wer den Verdacht auf einen Behandlungsfehler hat und deswegen gegen den Arzt vorgehen will, muss es beweisen können.

04.07.2018
Anzeige