Startseite DNN
Volltextsuche über das Angebot:

Google+
Aktuelles
Buch über Lebensmodelle
Um körperlich und geistig beweglich zu bleiben, soll man sich immer wieder eine neue Herausforderung suchen.

Ausbildung, Beruf, Ruhestand - für die Zukunftsforscher Opaschowski und Zellmann ist das ein Lebensmodell der Vergangenheit. Die Menschen leben immer länger und sollten darum in jeder Lebensphase etwas Neues beginnen. Auch auf Hochbetagte warten Aufgaben.

mehr
Im Klassenzimmer und anderswo
Bei einer ärztlichen Untersuchung kann Tuberkulose auch anhand eines Röntgenbildes festgestellt werden.

Hartnäckiger Husten, Fieber, Gewichtsverlust: so macht sich Tuberkulose bemerkbar. Mit 1,7 Millionen Todesfällen pro Jahr ist sie eine der häufigsten Todesursachen weltweit - und auch immer noch eine Herausforderung für ein reiches Land wie Deutschland.

mehr
Gefährliche Helfer
Prof. Dr. med. Annette Becker ist Professorin für Allgemeinmedizin an der Philipps-Universität Marburg.

Bei akuten Schmerzen im Alltag helfen ASS, Ibuprofen und Co. Doch die leichtfertige Einnahme solcher Medikamente birgt Risiken. Wann Schmerztabletten bedenkenlos eingenommen werden dürfen - und wann Patienten besser einen Arzt zurate ziehen.

mehr
Richtig anheben
Wer seinen Rücken schonen will, hält ihn beim Anheben und Tragen gerade.

Das Heben und Tragen von mehr oder weniger schweren Gegenständen lässt sich im Alltag kaum vermeiden. Zu viel oder falsches Tragen kann aber auf den Rücken gehen. Die richtige Technik schont die Rückseite.

mehr
Stiller Killer
Ein dicker Bauch stört nicht nur bei der Suche nach passender Kleidung. Das innere Bauchfett hat auch erhebliche gesundheitliche Auswirkungen.

Ein paar kleine Speckröllchen hier und da sind für die Gesundheit in der Regel kein Problem. Wer aber eine feste Wampe vor sich herschiebt, hat vermutlich zu viel inneres Bauchfett angesammelt. Und das kann richtig gefährlich werden.

mehr
Tragbare Alternativen
Eine künstliche Niere filtert die giftigen Abfallstoffe mit Hilfe einer kleinen Pumpe und spezieller Filterkartuschen.

Terminales Nierenversagen ist für eine Million Menschen pro Jahr das Todesurteil, schätzen Experten. Könnte eine tragbare Niere ihnen helfen?

mehr
Platt- bis Spreizfuß
Das Abrollen über einen Igelball dehnt und lockert die Muskulatur in den Füßen.

Ein bisschen abgeknickt, breiter als sonst oder platt auf dem Boden: Viele Menschen haben formal gesehen Füße mit Fehlstellungen. Behandelt werden sollte aber nicht die Kosmetik - entscheidend ist, ob der Patient Schmerzen hat.

mehr
Ansteckend und tödlich?
Psychiater Manfred Spitzer ist sich sicher: Einsame Menschen erkranken häufiger als an andere an Krebs, Depressionen oder Demenz.

Aus Sicht des Ulmer Psychiaters Manfred Spitzer ist Einsamkeit ein Megatrend, der nicht unterschätzt werden darf. In seinem neuen Buch will der Hirnforscher belegen: Einsamkeit ist eine Krankheit - noch dazu ansteckend und sogar tödlich.

mehr
Grippe-Welle
Deutschland hat die Grippewelle erfasst. Die Wartezimmer vieler Hausarztpraxen sind seit Wochen voll.

Deutschland hustet, schnieft, schlottert. Zehntausende Menschen haben sich in den letzten Wochen eine Erkältung oder Grippe eingefangen. In den Arztpraxen arbeitet das Personal am Anschlag.

mehr
Spezielle Hilfe
Im Anti-Läuse-Salon wird die lästige Plage mit heißer Luft abgetötet.

Wenn Kinder die ungebetenen Gäste auf dem Kopf nach Hause mitbringen, ist das Erschrecken oft groß. Von allein verschwinden die Läuse nicht. Ein Salon im Prenzlauer Berg verspricht spezielle Hilfe. Die hat aber ihren Preis.

mehr
Wichtiger Therapiefaktor
Das frische Gemüse bezieht die Küche im Krankenhaus Havelhöhe Gemüse von einem Bio-Hof im benachbarten Gatow.

Gesundes Essen für Kranke - das sollte eigentlich normal sein. Ist es aber nicht. Bei der Ernährung in Krankenhäusern gibt es aus Expertensicht noch Luft nach oben. Eine Berliner Klinik zeigt, dass man auch mit fünf Euro am Tag gut kochen kann.

mehr
Eine von 50 weltweit
Hannah Fröhlich leidet an POMC-Mangel (Proopiomelanocortin).

Hannah Fröhlich leidet an POMC-Mangel, einem Gendefekt. Sie war die erste Patientin weltweit mit dieser Diagnose. An speziellen Zentren für seltene Erkrankungen wird Menschen wie Hannah geholfen

mehr
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr