Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umwelt Hintergrund: die Initiative „Offene Gartenpforte“
Mehr Garten Umwelt Hintergrund: die Initiative „Offene Gartenpforte“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 09.09.2015
Anzeige

„Durch die Witterung sind viele Blütenknospen noch geschlossen, aber dafür grünt es üppigst!“ Die Mitarbeiterin im Dresdner Amt für Kultur und Denkmalschutz gärtnert selbst leidenschaftlich. Sie ist von der Idee der offenen Gartenpforte, die ihren Ursprung in England hat, begeistert und brachte sie nach Dresden. „Wir organisieren die offene Gartenpforte hier als Privatinitiative. Zu sehen sind keine professionell gestalteten Gärten, denn wir wollen zeigen, was man aus einem Stückchen Erde mit seinen eigenen Ideen und seiner Tatkraft machen kann, egal wie viel Geld man hat.“

cat.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Klassischer Landhausgarten von Familie Moritz, Dammweg 22, 01097 DD-Äußere Neustadt; Garten am Dreiseitenhof von Familie Langer, Rosentitzer Str.

09.09.2015

September, 10–18 Uhr: Der Gartenhof, Fährstr. 6 in Dresden-Laubegast, und der Stauden- und Gräsergarten, Dresdner Str. 60 in Dresden-Hosterwitz, sind 10–18 Uhr geöffnet.

09.09.2015

Für den legendären Gärtner, Staudenzüchter, Autor und Gartenphilosophen Karl Förster war die Iris "die feierlichste Frühlingsblume". Von Pharao Thutmosis I.

09.09.2015
Anzeige