Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Garten Stauden im Herbst pflanzen: Genügend Abstand einhalten
Mehr Garten Stauden im Herbst pflanzen: Genügend Abstand einhalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:02 27.09.2017
Stauden wie Fingerhut, Stockrosen oder Malven werden am besten im Herbst gepflanzt. Quelle: Hilke Segbers
Anzeige
Pillnitz

Im Herbst ist die Erde noch warm und feucht - idealer Zeitpunkt zum Pflanzen von Stauden. So können die Gehölze bis zum Winter ausreichend Wurzeln bilden. Damit sich die Stauden voll entfalten können und keine Konkurrenz entsteht, sollte man sie nicht zu eng nebeneinander setzen.

Eine Faustregel für den Abstand lautet: Pro Quadratmeter fünf bis sechs hochwachsende Beetstauden beziehungsweise ein bis drei breitwüchsige Arten pflanzen, rät die

Sächsische Gartenakademie.

Vor dem Pflanzen neuer Stauden sollten Hobbygärtner die oberste Erdschicht am Wurzelballen entfernen. So entfernen sie auch darin befindliche Unkräuter, damit sich diese nicht im Garten verbreiten, erklärt die Gartenakademie Rheinland-Pfalz.

Der Wurzelballen wird anschließend aufgelockert und, wenn er ausgetrocknet sein sollte, vor dem Pflanzen in Wasser getaucht. Der Herbst ist eine gute Pflanzzeit für Stauden wie Fingerhut, Land- und Bartnelken, Stockrosen und Malven.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gefühlt sind Herbstanzeichen dieses Jahr besonders früh sichtbar: Kastanien färben ihre Kronen braun, einige haben ihr Laub schon abgeworfen. Tatsächlich treibt ein Insekt sein Unwesen.

25.09.2017

Zum Schutz der Natur hat die EU kürzlich ihre Liste der invasiven Arten erweitert - unter anderem um das Afrikanische Lampenputzergras, auch als Federborstengras der Art Pennisetum setaceum bekannt. Das bedeutet teilweise ein Verkaufs- und Haltungsverbot.

25.09.2017

Bäume mit Kernobst wie Apfel oder Birne brauchen im Winter einen Schnitt. Astscheren fügen dem Holz kleinere Verletzungen zu als eine Säge. Die Zeitschrift "Selbst ist der Mann" und die Versuchs- und Prüfanstalt haben 22 Modelle getestet - mit durchwachsenem Ergebnis.

08.09.2017
Anzeige