Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Garten Sal-Weide zieht 179 Schmetterlingsarten an
Mehr Garten Sal-Weide zieht 179 Schmetterlingsarten an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 03.04.2017
Auf den Zweigen der männlichen Sal-Weiden sitzen die flauschigen, grauen Weidenkätzchen. Quelle: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Anzeige
Freising

Das Weidenkätzchen ist ökologisch besonders wertvoll. Der Frühlingsblüher mit den silbrig glänzenden Puscheln an den Ästen bietet Insekten schon Nektar an, wenn viele Pflanzen erst noch aus dem Winterschlaf erwachen.

Die Pflanze zieht allein 179 Tag- und Nachtfalterarten an, erläutert die Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft. Aber auch Hummeln, Wespen und Bienen sowie vor allem Schwebfliegen und Käfer sind während der Blütezeit Gäste an der Pflanze, die auch als Sal-Weide bekannt ist. Außerdem benötigen die Raupen von 37 Tag- und Nachtfalterarten die Blätter als Nahrungsquelle.

Die Sal-Weide kommt in Wäldern vor, aber sie lässt sich auch in Gärten setzen. So empfiehlt der Bundesverband Garten- und Landschaftsbau (BGL) sie als Sichtschutz. Mit der botanisch als Salix caprea bezeichneten Pflanze lasse sich relativ schnell ein Grundstück grün umranden.

Was Hobbygärtner aber wissen müssen: Es gibt männliche und weibliche Weiden, die Weidenkätzchen kommen nur an den männlichen Pflanzen vor.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Gartenteich benötigt ab und zu neues Wasser. Verwenden lässt sich dabei unter Umständen normales Leitungswasser, aber es sollte kaum Phosphat enthalten sein, sonst kann das Gewässer kippen.

31.03.2017

Akku-Rasenmäher haben Vorteile: Sie sind leiser als benzinbetriebene Geräte und bieten mehr Bewegungsfreiheit als kabelgebundene Mäher. Einige Akku-Rasenmäher haben aber auch Schwächen.

29.03.2017

Um auf engem Raum eine üppige Bepflanzung zu schaffen, ist Kreativität gefordert. Aus alten Weinkisten lässt sich zum Beispiel ganz leicht ein platzsparendes Regal bauen.

28.03.2017
Anzeige