Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Garten Rasen: Nicht zu frühzeitig beregnen
Mehr Garten Rasen: Nicht zu frühzeitig beregnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 22.08.2016
Wasser marsch: Den Sprinkler stellen Hobbygärtner besser erst an, kurz bevor die Gräser zu welken beginnen. Foto: Ina Fassbender
Anzeige
Bonn

Den Rasen beregnen Hobbygärtner am besten erst, kurz bevor die Gräser anfangen zu welken. Anzeichen dafür sind schlaffe Blätter und eine leichte Blau-Grau-Färbung. Darauf weist die

Deutsche Rasengesellschaft hin.

Dann haben die Wurzeln des Rasens ihren Wasservorrat im Boden ausgeschöpft. Wird zu früh beregnet, kann es sein, dass die Wurzeln dem größeren Wasservorrat folgen und nah an der Bodenoberfläche wachsen. Somit muss auch immer mehr gegossen werden. Die Experten raten zum Beregnen am frühen Morgen oder nachts, da dann weniger Wasser verdunstet oder vom Weg weggetragen wird.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die lieben Kleinen verbringen gerne Stunden im Sandkasten und bauen die wildesten Konstruktionen aus Sand. Doch dafür muss nicht immer der Buddelkasten auf dem Spielplatz her - kinderleicht lässt sich auch ein eigener Sandkasten für den Garten bauen.

18.08.2016

Der Buchs bekommt braune Flecken, Blätter fallen ab, dann sterben ganze Triebe weg: Ein Pilz setzt dieses Jahr vielen Buchsbäumen zu. Ist der Befall besonders schlimm, geht die Pflanze ein. Behandeln lässt sich die Krankheit kaum - aber Hobbygärtner können vorbeugen.

13.09.2016

Eine Blumenwiese ist eine pflegeleichte Variante für den eigenen Garten. Doch was einerseits ein zeitsparender Nebeneffekt ist, bedeutet auf der anderen Seite auch, dass die meisten Pflanzen sehr sensibel auf Berührungen reagieren.

16.08.2016
Anzeige