Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Garten Naturschützern helfen: Pflanzenarten per App erfassen
Mehr Garten Naturschützern helfen: Pflanzenarten per App erfassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:51 09.05.2018
Pflanzenfreunde können Farn- und Blütenpflanzen mit der App «Deutschlandflora» dokumentieren. Quelle: Uschi Euler/BfN
Bonn

Was wächst wo? Diese Frage interessiert Naturschützer ebenso wie der Rückgang oder die Zunahme bestimmter Pflanzenarten. Eine neue Datenbank soll nun die Verbreitung von Farn- und Blütenpflanzen erfassen und bundesweite Daten zu Pflanzen zusammenführen.

Dies sei eine wertvolle Entscheidungsgrundlage für den Naturschutz, so das Bundesamt für Naturschutz (BfN). Über die App "Deutschlandflora", die das BfN entwickelt hat, können sich auch fachkundige Bürger an der Dokumentation beteiligen. So haben sie die Möglichkeit, direkt im Gelände ihre Beobachtungen zur Pflanzenart und Häufigkeit einzutragen. Zudem können sie den Fundort GPS-genau in einer Karte eintragen sowie Belegfotos hochladen. Die Nutzung der App ist kostenfrei möglich - und für

Android und

iOS-Geräte möglich.

Die Beobachtungen der ehrenamtlichen Pflanzenfreunde können dann von Artenkennern gesichtet und verifiziert werden. Anschließend fließen die Daten gebündelt auf der Internetseite

"FloraWeb" zusammen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kalte Luft, durchaus auch Frost, können die Eisheiligen mit sich bringen. Interessant ist dieses Wetterphänomen vor allem für Gärtner. Sie orientieren sich dann mitunter an den alten Bauernregeln. Doch was steckt wirklich dahinter?

09.05.2018

Eigentlich ist Lavendel im mediterranen Raum beheimatet, doch auch hierzulande zählt der Sommerblüher schon seit einiger Zeit zu den Trendpflanzen. Seine volle Pracht entfaltet er jedoch nur, wenn sich keine Staunässe bildet.

08.05.2018

Die Erwachsenen sitzen auf der Terrasse und plaudern, während die Kinder im Garten spielen. Was sich friedlich anhört, kann für den Nachwuchs kritisch werden. Denn manche Pflanzen sind ungesund.

08.05.2018