Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Garten Liebstöckel-Nachkommen nach Regentagen ausgraben
Mehr Garten Liebstöckel-Nachkommen nach Regentagen ausgraben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 02.10.2018
Liebstöckel ist ein stark wachsendes Würzkraut. Aus kleinen Sämlingen kann man leicht wieder Pflanzen ziehen. Quelle: Andrea Warnecke
Veitshöchheim

Die Sämlinge vom Liebstöckel verteilen sich überall im Garten. Vor allem auf lockerem Sandboden, aber sogar auch in den Fugen von Wegen können die Samen gut austreiben und zu Pflanzen gedeihen.

Wer die Nachsaat in ein Gemüse- oder Kräuterbeet umsetzen möchte, sollte die kleinen Pflanzen nach ein paar Regentagen bergen, empfiehlt die

Bayerische Gartenakademie. Zunächst sollte man sie dann in Töpfe mit Anzuchterde geben und im Frühjahr in den wiederum nach Regentagen noch feuchten Boden ins Beet setzen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Keine Zeit für das Wegräumen von Laub und Baumschnitt im Garten? Das macht gar nichts und ist sogar besser. Denn ein naturnaher Garten bietet vielen Tieren im Winter Schutz.

01.10.2018

Der Feuerdorn ist sehr vielseitig. Im Herbst, wenn seine Früchte reif sind, bringt er viel Farbe in den Garten. Seine Beeren lassen sich aber auch zu einigen Leckereien verarbeiten.

28.09.2018

Zu kalt für eine Bepflanzung? - Für Immergrüne noch lange nicht. Sie können bis zum ersten Frost gesetzt werden. Das verschafft ihnen sogar einen Vorteil.

27.09.2018