Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Garten Koriander im Frühjahr aussäen
Mehr Garten Koriander im Frühjahr aussäen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:56 27.04.2017
Koriander braucht humusreiche Erde. Quelle: Andreas Arnold/dpa
Anzeige
Berlin

Das Frühjahr ist die beste Zeit, um mit der Aussaat des Koriander zu starten. Das erklärt der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin. Die runden, nach Orange duftenden Körner kommen in ein sonniges Beet mit durchlässiger, humusreicher Erde.

Wer Blätter ernten möchte, sollte die Samen im Abstand von etwa fünf Zentimeter ausbringen. Wer vor allem an den Samenkörnern interessiert ist, sollte den Pflanzen sogar gut 20 Zentimeter Platz zum Wachsen lassen, empfiehlt der BDG.

Für die Blatternte kann über den Sommer hinweg immer wieder nachgesät werden, so dass der Nachschub nicht abreißt. Für die Samenernte kommt dagegen nur die erste Aussaat in Frage: Die Pflanze muss erst blühen, bevor sich die kugelförmigen Samen bilden können.

Übrigens: Es lohnt sich nicht nur für den Geschmack, dem Essen etwas Koriander beizugeben. Seine Inhaltsstoffe sollen auch bei Magen-Darm-Beschwerden helfen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rasenmähen tun die wenigsten gern, und doch kommt man während der Wachstumszeit im Frühling und Sommer nicht drum herum. Auch wenn es eine Ersparnis zu sein scheint - von einem zu kurzen Schnitt raten Experten ab.

27.04.2017

Die Steckrübe gehört zu den wiederentdeckten Gemüsesorten und wurde jetzt sogar zum "Gemüse der Jahre 2017/18" gewählt. Ein Grund, dieses Wintergemüse vielleicht einmal im eigenen Garten anzubauen.

25.04.2017

Bergenien gelten als „Großmutterpflanzen“ und sind deshalb bei der Gartengestaltung eher nicht die erste Wahl. Kaum zu verstehen, denn die Stauden sind robust, brauchen wenig Pflege, bekommen kaum Krankheiten, werden von Schnecken zwar als Deckung genutzt, aber nicht angefressen und bringen im Frühling schöne Blüten hervor, die sich in der Vase lange halten.

18.04.2017
Anzeige