Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Garten In Trockenperiode auch den Kompost gießen
Mehr Garten In Trockenperiode auch den Kompost gießen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 15.06.2018
Kompost kann bei längeren Hitzeperioden schnell austrocknen. Quelle: Nestor Bachmann
Offenburg

Wenn es im Sommer länger nicht regnet, sollten Hobbygärtner auch ihren Kompost gießen. Denn dessen oberste Schicht trocknet dann leicht aus, was den Rotteprozess dort weitgehend stoppt, erläutern die Experten der Zeitschrift "Mein schöner Garten".

Daher sollte man den Haufen rechtzeitig vor dem Austrocknen anfeuchten, am besten mit Regenwasser oder abgestandenem Leitungswasser. Die Alternative ist eine Pflanzenjauche, wodurch die Mikroorganismen zusätzliche Mineralien erhalten.

Zusätzlich können

Gärtner Komposthaufen, die in der Sonne liegen, mit einer Schilfmatte abdecken und so starke Verdunstung verhindern.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gerade erst gekauft, und schon beginnt sie zu welken? Hortensienblüten sind zu Beginn ihrer Saison, im Frühsommer, noch etwas empfindlich. Damit sie in der Vase lange frisch bleiben, brauchen sie etwas Extra-Pflege. Und im Notfall ein ausgiebiges Bad.

14.06.2018

Hohe, weiße Blütendolde und ein Duft von Anis - die Süßdolde ist eine robuste Pflanze, die auffällt. Ihr wird bei Verzehr eine heilende Wirkung nachgesagt. Dafür eignen sich alle Pflanzenteile.

14.06.2018

Findet man dicke weiße Larven im Boden um Pflanzen, so handelt es sich meist um Engerlinge verschiedener Käferarten. Das Problem: Nicht alle können gut bekämpft werden. Und nicht alle sprechen auf eine Methode an.

13.06.2018