Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Garten Hartriegel und Sommerflieder im Februar vermehren
Mehr Garten Hartriegel und Sommerflieder im Februar vermehren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 19.01.2018
Mehr davon im Garten? Einen schönen Hartriegel kann der Hobbygärtner selbst vermehren, indem er im Februar Steckhölzer erntet. Quelle: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Anzeige
Offenbach

Gleich einige schöne Gehölze aus dem Garten lassen sich im Februar vermehren. So können von Ranunkelstrauch (Kerrie), Hartriegel (Cornus), Forsythie und Sommerflieder (Buddleja) Steckhölzer gewonnen werden.

Die Experten der Zeitschrift "Mein schöner Garten" (Ausgabe Februar) raten, kräftige einjährige Triebe dafür abzuschneiden und sie auf 15 bis 20 Zentimeter Länge einzukürzen. Das obere Ende wird gerade und das untere schräg angeschnitten, so dass man weiß, wie herum der Trieb in die Erde muss.

Wichtig: An den beiden Enden des Triebs sollten jeweils eine Knospe oder ein Knospenpaar sitzen. Die Steckhölzer kommen nun so tief in das leere Beet, so dass noch etwa zwei Fingerbreit aus dem Boden ragen. In gut einem Jahr haben sich Wurzeln gebildet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie ist die Attraktion im Winter-Garten: Die Zaubernuss blüht ausgerechnet zur kältesten Zeit. Und nicht nur das, die Blüten duften auch. Wer diese Pflanze ebenfalls in seinem Garten haben möchte, sollte genug Platz haben.

18.01.2018

Der Winter-Jasmin braucht keine aufwendige Pflege. Allerdings sollte die Pflanze an Orten stehen, wo es nicht zu dunkel ist. Im Winter müssen Hobbygärtner auch bei Frost stark aufpassen.

10.01.2018

Der Drachenbaum ist genügsam. Er kann selteneres Gießen sehr gut verschmerzen. Doch ein paar Regeln sollten Pflanzenfreunde bei der Wassergabe beachten.

09.01.2018
Anzeige