Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Die Welt des Gartens Kopf ab: Was Rosenkohl-Röschen gut tut
Mehr Garten Die Welt des Gartens Kopf ab: Was Rosenkohl-Röschen gut tut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 08.09.2016
Beim Rosenkohl sollte man die Endknospe entfernen. Dann entwickelt sich die Pflanze besser. Quelle: Karl-Josef Hildenbrand
Anzeige
Pillnitz

Die Röschen des Rosenkohls entwickeln sich besser, wenn man die Pflanzen köpft. Dazu rät die

Sächsische Gartenakademie. Experten bezeichnen damit das Entfernen der Endknospe, der sogenannten Terminalknospe.

Diese wird für eine vorgesehene Ernte der Röschen für Mitte November ab September und rund sechs Wochen vor dem Erntetermin ausgebrochen. Die Endknospe ist die oberste Knospe an der Triebspitze.

Nicht köpfen sollte man die Terminalknospe der Pflanzen für die Dezemberernte. Dann laufen die Pflanzen Gefahr, im Frost Schaden zu nehmen. Außerdem hat das Ausbrechen bei diesen Pflanzen meist keinen so positiven Effekt. Das gilt auch für die Hobbygärtner, die Rosenkohl kontinuierlich ernten wollen. Denn das Köpfen sorgt für eine konzentrierte Erntereife.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Rasen im Garten ist zwar widerstandfähig, kann jedoch auch von schädlichen Pilzen befallen werden. Dann können sogenannte "Hexenringe" auftauchen. Mit ein paar Gärtnerkniffs kann man diese aber bekämpfen.

18.08.2016

Wo das Moos die Gartenwege grünlich einfärbt, kann ein kräftiger Wasserstrahl helfen. Mit genügend Druck sind die Steinplatten wieder sauber, ganz ohne Chemikalien. Was es dabei zu beachten gibt.

11.08.2016

Wer mit seiner Hecke oder seiner Staude glücklich ist und diese vermehren möchte, der sollte im Hochsommer Stecklinge von der Mutterpflanze abschneiden. Mit diesen Abkömmlingen können nach kurzer Zeit bereits Wurzeln für neue Pflanzen entstehen.

04.08.2016
Anzeige