Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Garten Christrosen werden 30 Jahre alt
Mehr Garten Christrosen werden 30 Jahre alt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:06 28.12.2017
Die Christrose ist eine Winterpflanze. Sie erblüht von November bis Februar. Quelle: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Anzeige
Berlin

Viele Pflanzen gelten bei uns als Saison- und Wegwerfware. Mancher entsorgt sie schon, wenn ihre Blüte endet und ersetzt sie durch neue Pflanzen.

Dabei ist manches Grün langlebiger als man denkt - man muss sich nur bis zur nächsten Blüte gedulden. Ein Beispiel dafür ist die Christrose, eine typische Winterpflanze. Am geeigneten Standort werden die Stauden mehr als 30 Jahre alt, erklärt der Bundesverband Einzelhändler (BVE) in Berlin. Allerdings sind die Pflanzen beim Kauf im Handel auch schon ein paar Jahre alt, denn es vergehen einige Jahre, bis sie nach dem Aussäen Knospen bilden.

Darum raten Experten - auch wegen dieses mehrjährigen Vorlaufs und dem beim Verkauf höheren Preis - die Stauden nach einer Saison nicht einfach zu entsorgen. Stattdessen sollte man sie im Garten aussetzen, am besten an einem schattigen Standort in humosem Boden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zimmerpflanzen wird nur wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Schnell gießen und fertig. Die Blattpflege fällt meist aus. Doch das tut den Pflanzen nicht gut.

Was blüht denn da? Die Deutschen umgeben sich gern mit Zierpflanzen, egal ob Alpenveilchen oder Viola. Das Statistische Bundesamt liefert Zahlen.

20.12.2017

Wer die Traubenhyazinthe gut über den Winter bringen woll, sollte regelmäßig, aber nicht zu viel gießen. Sollte die Pflanze trotzdem nicht gedeihen, kann es am falschen Standort liegen.

20.12.2017
Anzeige